Risikolebensversicherung Stiftung Warentest – Was sagen die Verbraucherschützer?

Die Risikolebensversicherung ist eine der am häufigsten gewählte Art der Absicherung für die Hinterbliebenen. Sie zahlt, wenn der Versicherungsnehmer verstirbt. Doch wenn er das Ende des Versicherungsvertrags erlebt, geht er leer aus. Ist die Risikolebensversicherung dennoch empfehlenswert?

Im Blick: Risikolebensversicherung Stiftung Warentest.

Die Risikolebensversicherung Stiftung Warentest meint dazu folgendes

„Kinder und Ehe- oder Lebenspartner absichern – das geht mit einer Risikolebensversicherung nicht nur besonders gut, sondern auch besonders günstig“. In der Tat ist die Risikolebensversicherung eine Versicherung, die vergleichsweise günstig ist. Ziel der Risikolebensversicherung ist es, eine vertraglich vereinbarte Versicherungssumme auszuzahlen, verstirbt die versicherte Person innerhalb der Vertragslaufzeit. Damit kann für den Todesfall eine hohe Geldsumme bereitgestellt werden, damit die Hinterbliebenen finanziell versorgt sind. Im Vergleich zu einer Kapitallebensversicherung ist die Risikolebensversicherung wesentlich günstiger, dafür gibt es aber auch keinen Sparanteil, der im Erlebensfall ausgezahlt wird. Das muss man berücksichtigen, sagt Risikolebensversicherung Stiftung Warentest.

Risikolebensversicherung Stiftung Warentest empfiehlt sie zur Kreditabsicherung

Die Risikolebensversicherung Stiftung Warentest, eignet sich besonders gut zur Kreditabsicherung, beispielsweise für das Eigenheim. Meist sind es junge Familien, die sich mit hohen Krediten für ihre eigenen vier Wände belasten. Es kommt Nachwuchs und es gibt nur einen Haupternährer. Würde dieser nun versterben, wäre dies für die Hinterbliebenen nicht nur menschlich, sondern auch finanziell ein Desaster. Damit das Eigenheim behalten werden kann, bietet die Risikolebensversicherung Stiftung Warentest zufolge den besten und kostengünstigsten Schutz.

Welche Risikolebensversicherung Stiftung Warentest zufolge ist entscheidend

Es gibt mehrere Arten der Risikolebensversicherung, sodass auch auf jede Lebenssituation Rücksicht genommen werden kann. Welche Risikolebensversicherung Stiftung Warentest zufolge die richtige für eine Familie oder ein Paar ist, kommt also auf die Lebensumstände an. Unterschieden wird die Risikolebensversicherung mit einer gleichbleibend hohen Versicherungssumme über die gesamte Laufzeit. Daneben eine Risikolebensversicherung mit fallender Versicherungssumme und eine Risikolebensversicherung in der mit einer Police mehrere Personen gegenseitig abgesichert werden. Dabei ist letztere Risikolebensversicherung Stiftung Warentest zufolge gerade für Familien die interessanteste Variante.

Sie interessieren sich für eine Risikolebensversicherung? Dann sollten Sie vor einem Abschluss auf jeden Fall einen kostenlosen Versicherungsvergleich erstellen, hier: Risikolebensversicherung Vergleich (Klick)

Email:

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

Next Post:

Previous Post:

brissanter Report …

Gratis Report Viele Verbraucher zahlen nicht nur zu viel für Ihre Versicherungspolicen, sondern besitzen meist auch Versicherungen, die absolut unsinnig sind. Wir empfehlen Ihnen daher unseren Gratis-Report „Welche Versicherung Sie WIRKLICH brauchen - und welche Sie getrost kündigen können“, den Sie gleich hier per E-Mail anfordern können...
E-Mail:

Werbung:

Email: