Keine besorgniserregende Kündigungsquote von Riester-Verträgen

Es gibt wieder eine aktuelle Meldung vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (www.gdw.de). In der Pressemitteilung wir auf von der Bundesregierung genannte Zahlen bzgl. Kündigungen bei der Riester-Rente bezug genommen. Lesen Sie einfach selbst:

Pressemitteilung des Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V.

Zu heutigen Presseberichten zu gekündigten Riester-Verträgen erklärt Peter Schwark, Mitglied der Hauptgeschäftsführung des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV):
„Die von der Bundesregierung genannte Zahl von etwa 950.000 nicht weitergeführten Verträgen bezeichnet die Differenz zwischen allen von 2001 bis 2007 abgeschlossenen Riester-Renten und dem Vertragsbestand Ende 2007. Darin sind alle Anbieterwechsel und andere Gründe für Vertragsbeendigungen zwischen 2002 und 2007 berücksichtigt. Pro Jahr liegt die Quote der Vertragsbeendigungen zwischen 3 und 4 Prozent und ist damit nicht besorgniserregend hoch.

Im Gegenteil: Der erleichterte Anbieterwechsel ist politisch bei der Riester-Rente gewollt. Der Gesetzgeber hat bei der Einführung der Riester-Rente das Recht, jederzeit den Anbieter zu wechseln und das bis dahin angesparte Kapital zum neuen Anbieter mitzunehmen, ausdrücklich eingeräumt. Dass Kunden zu einem anderen Anbieter wechseln – zum Beispiel weil sie ein anderes Risiko-Rendite-Profil wünschen oder sich nach Produkttests für einen anderen, besser platzierten Anbieter entscheiden – ist also kein außergewöhnlicher Vorgang, sondern Ausdruck von Wettbewerb.

Dazu kommt: Bei langfristigen Verträgen ist vor allem in den ersten Jahren regelmäßig eine höhere Zahl an Verträgen zu beobachten, die storniert werden. Wer erst einmal ein paar Jahre dabei ist, bleibt meist auch dabei. Vor dem Hintergrund eines heute noch „jungen“ Vertragsbestandes und in Anbetracht der Tatsache eines deutlich erleichterten Anbieterwechsel ist die Zahl der zwischen 2002 und 2007 gewechselten oder beendeten Riester-Verträge nicht als hoch anzusehen.

Auch aus 240 bei der BaFin eingegangenen Beschwerden über Riester-Verträge im ersten Halbjahr 2008 kann keine Unzufriedenheit der Kunden abgeleitet werden: Dies entspricht 1 Beschwerde auf 40.000 Verträge.“

Ansprechpartner:
Ulrike Pott
Tel.: 030 / 20 20 – 51 10
u.pott@gdv.de

relevante Links zur Riester-Rente:

Email:

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

Next Post:

Previous Post:

brissanter Report …

Gratis Report Viele Verbraucher zahlen nicht nur zu viel für Ihre Versicherungspolicen, sondern besitzen meist auch Versicherungen, die absolut unsinnig sind. Wir empfehlen Ihnen daher unseren Gratis-Report „Welche Versicherung Sie WIRKLICH brauchen - und welche Sie getrost kündigen können“, den Sie gleich hier per E-Mail anfordern können...
E-Mail:

Werbung:

Email: