Die Arbeitsrechtsschutzversicherung wird immer wichtiger

Die aktuelle Lage in der Wirtschaft ist kritisch. Viele sind in Kurzarbeit und millionen von Beschäftigte bangen um Ihre Arbeitsstelle. Spricht der Arbeitgeber die Kündigung aus, ist eine gute Arbeitsrechtschutzversicherung extrem wichtig. Achten Sie jedoch darauf, dass sie auch den Arbeitsrechtschutz mit eingeschlossen haben und nicht nur eine Verkehrsrechtschutzversicherung haben. In der aktuellen Situation ist eine Arbeitsrechtschutzversicherung bares Geld Wert.

Arbeitsrechtsschutzversicherung – die Rechtsschutzversicherung für den beruflichen Bereich

Die Zeiten ändern sich. Bis dato empfahlen die Verbraucherverbände nur die reine Verkehrsrechtschutzversicherung, da hier oft über hohe Streitwerte verhandelt wird. „Seit geraumer Zeit raten wir auch zum Arbeitsrechtschutz, vor allem für Berufstätige in Krisenbranchen”, so der Versicherungsexperte der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz Michael Wortberg. Eine Arbeitsrechtschutzversicherung ist so wichtig, da bei einem Arbeitsprozess jede Partei in der ersten Instanz die gesamten Kosten für Anwalt und Gericht selbst zu tragen sind. Das gilt auch, wenn Sie den Prozess gewinnen. Dieses Kostenrisiko hält deshalb viele Arbeitnehmer davon ab, ihr Recht vor Gericht gegen eine Kündigung einzuklagen.

Was ist beim Abschluss einer Arbeitsrechtschutzversicherung zu beachten?

Auf Ihre Rechtschutzversicherung können sie sich nur verlassen, wenn Sie eine leistungsstarke Versicherungspolice im Rücken haben. Ein Abschluss einer Rechtschutzversicherung auf den letzen Drücker ist viel zu gewagt. Die meisten Versicherungen haben eine Wartezeit von 3 bis 5 Monaten. Die Versicherungen verweigern oft auch den Versicherungsschutz, wenn im Unternehmen bereits Kurzarbeit eingeführt wurde, oder ein Arbeitsplatzabbau absehbar ist. Ähnliches gilt auch, wenn von Massenentlassungen die Rede ist oder die Zahlungsfähigkeit des Arbeitgebers nachweislich auf der Kippe steht. Sie müssen wissen, dass „vorhersehbare Ereignisse” von den Versicherungen abgelehnt werden.

Oft kann die Arbeitsrechtschutzversicherung nur in Verbindung mit einer Privatrechtschutz- und/oder Verkehrsrechtschutzversicherung abgeschlossen werden. Wenn Sie bereits eine Privatrechtschutzversicherung haben, kann es sich oft lohnen den bestehenden Vertrag zu kündigen um eine neue Gesamtlösung abzuschließen, als nur eine Ergänzungsversicherung für den Arbeitsrechtschutz abzuschließen.

Nützen Sie zur Suche einer günstigen Arbeitsrechtschutzversicherung auf jeden Fall einen Versicherungsvergleich. Nur so haben Sie die Möglichkeit, neben Beitrag auch die Leistung der einzelnen Versicherungen schnell und einfach miteinander anhand von fester Parameter zu vergleichen. Wer nur bei der nächsten Versicherungsagentur eine Versicherung abschließt, wird mit großer Sicherheit keine optimale Police erhalten. Nützen Sie die Produktvielfalt, die die Versicherungsmarkt auch im Bereich des Arbeitsrechtschutzes uns bietet!

Sichern Sie noch heute Ihr Risiko gegen einen Arbeitsprozess ab und vergleichen Sie online die Angebote von vielen Arbeitsrechtschutzversicherungen, hier: Arbeitssrechtschutzversicherung Vergleich

Ihr

Siegmar Bührle

Email:

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

Next Post:

Previous Post:

brissanter Report …

Gratis Report Viele Verbraucher zahlen nicht nur zu viel für Ihre Versicherungspolicen, sondern besitzen meist auch Versicherungen, die absolut unsinnig sind. Wir empfehlen Ihnen daher unseren Gratis-Report „Welche Versicherung Sie WIRKLICH brauchen - und welche Sie getrost kündigen können“, den Sie gleich hier per E-Mail anfordern können...
E-Mail:

Werbung:

Email: