Private Krankenversicherung – ausgewählte Versicherungsgesellschaften (1)

Mit der neuen Beitragsserie möchte ich Ihnen ausgewählte private Krankenversicherungsgesellschaften vorstellen. Die Reihenfolge der Darstellung ist willkürlich gewählt und stellt keine Rangfolge jeglicher Art dar. Wenn Sie sich jedoch für eine private Krankenversicherung interessieren, dann werden Sie nachfolgende Versicherungen auf jeden Fall in einem Versicherungsvergleich wiederfinden.

In den Vorstellungen der einzelnen Versicherungsgesellschaften werden neben der Versicherung selbst auch einzelne Tarife und sonstige Kennzahlen besonders hervorgehoben. Die Angaben beruhen auf eigenen Recherchen.

ALLIANZ PRIVATE KRANKENVERSICHERUNG

Die Allianz Private Krankenversicherung (APKV) ist der drittgrößte private Krankenversicherer auf dem deutschen Markt. Mit dem Namen verbinden die Kunden Vertrauen, Kompetenz und Finanzstärke.

Die Produkte der AktiMed-Reihe bieten von der kostengünstigen Absicherungsvariante bis hin zu hochwertigen Leistungen bedarfsgerechte Leistungen an. Kosten- und gesundheitsbewusstes Verhalten honoriert die APKV mit ihrem BONUS Programm. Im Zusatzversicherungsbereich bietet das Unternehmen mit den AktiSelect-Tarifen eine gute Ergänzung zum gesetzlichen Versicherungsschutz im ambulanten, stationären und im Zahnbereich an.

ALTE OLDENBURGER

Die Geschäftsentwicklung der Alte Oldenburger liegt seit Jahren deutlich über dem Branchenschnitt, was die Attraktivität des Unternehmens am Markt widerspiegelt.

Laut Assekurata weisen die Kennzahlen zur Sicherheit ein insgesamt hohes Niveau auf. Die überwiegend marktüberdurchschnittlichen Kennzahlen der Beitragsstabilität bieten ein hohes Potenzial zur Abfederung von möglichen Beitragsanpassungserfordernissen. Die Alte Oldenburger operiert im Wettbewerb seit über drei Jahrzehnten mit einer Tarifreihe und sorgt durch ihre verantwortungsbewusste Antragsannahmepraxis dafür, dass die Beiträge langfristig stabil bleiben.

Die Tarife der Alte Oldenburger bieten leistungsstarken Versicherungsschutz und zeichnen sich u.a. durch Verzicht auf GOÄ- Begrenzung im ambulanten und stationären Bereich und durch Verzicht auf Begrenzung der Sitzungsanzahl im psychotherapeutischen Bereich aus.

BARMENIA

Die Barmenia Krankenversicherung steigerte in den letzten fünf Jahren kontinuierlich ihre marktüberdurchschnittliche Eigenmittelausstattung und hat den Kreis der vollversicherten und ergänzungsversicherten Personen, auch in 2007 im Marktvergleich überdurchschnittlich ausgebaut.

Durch die sehr gute Annahmepolitik mit hinreichend streng formulierten und konsequent angewandten Annahmerichtlinien hat das Unternehmen in der Vergangenheit vergleichsweise niedrige Beitragsanpassungen auch in den Hauptwettbewerbstarifen vorgenommen. Es sind keine klassischen Paralleltarife mit ähnlichem Leistungsumfang vorzufinden.

Zu den Produkt-Highlights im Ergänzungsversicherungsbereich zählen der Zahnzusatzversicherungstarif ZG, der für Zahnersatz einschließlich Implantaten und Inlays 85% der erstattungsfähigen Aufwendungen zusammen mit der GKV-Vorleistung leistet, und der Jahresreiseschutzbrief (Tarif RS), der von Finanztest für seine verbraucherfreundlichen Bedingungen ausgezeichnet wurde.

CENTRAL

Die Central Krankenversicherung hat in 2006 und 2007 ein deutlich überdurchschnittliches Wachstum an hinzukommenden Vollversicherten erreicht. Damit zählt die Central zu den größten fünf Krankenversichern am deutschen Markt nach Beitragseinnahmen.

Die Ausstattung mit Sicherheitsmitteln in Kombination mit der stabilen Erfolgslage sind ebenfalls marktüberdurchschnittlich. Vom Einsteiger- bis zum Hochleistungstarif bietet die Central passende Versicherungslösungen.

DIE CONTINENTALE

Die Gesellschaft deklariert ihre Beitragsrückerstattungen den Kunden gegenüber traditionell bereits im Voraus und setzt somit Anreize zu kostenbewusstem Verhalten, was im Gegenzug aber zu einer eher unterdurchschnittlichen RfB-Zuführungsquote (RfB = Rückstellungen für Beitragsrückerstattungen) führt. Die Ausstattung der Gesellschaft mit Sicherheitsmitteln fällt dagegen deutlich überdurchschnittlich aus.

Nach dem Motto: „Weg von der Vollkaskomentalität – hin zu mehr Eigenverantwortung” zählt u.a. auch der Tarif ECONOMY zu den Produkt-Highlights in der Vollversicherung. Die Gesellschaft setzt im Gegensatz zu Tarifen mit festem jährlichem Selbstbehalt auf das Konzept einer leistungsdynamischen Selbstbeteiligung je medizinischer Leistung. Damit steht die Wirtschaftlichkeit für den Versicherten als auch für den Versicherer im Vordergrund.

Um die Beratungsqualität zu sichern, setzt die Continentale auf qualifizierte und neutrale Informationen für Vermittler, u.a. mit ihrer Informationsoffensiven.

Lust auf ein Angebot für eine private Krankenversicherung ?

Wenn Sie Interesse an einem kostenlosen und unverbindlichen Angebot zu einer der oben genannten Versicherungen haben, oder einen Preis-/Leistungsvergleich zwischen verschiedenen Versicherungsgesellschaften und -tarifen, dann sind wir gerne für Sie da. Gerne beraten wir bundesweit und kümmern uns um Ihre Fragen!

Klicken Sie hier: Angebot und Vergleich private Krankenversicherung

Ihr

Siegmar Bührle

Email:

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

Next Post:

Previous Post:

brissanter Report …

Gratis Report Viele Verbraucher zahlen nicht nur zu viel für Ihre Versicherungspolicen, sondern besitzen meist auch Versicherungen, die absolut unsinnig sind. Wir empfehlen Ihnen daher unseren Gratis-Report „Welche Versicherung Sie WIRKLICH brauchen - und welche Sie getrost kündigen können“, den Sie gleich hier per E-Mail anfordern können...
E-Mail:

Werbung:

Email: