Für was Sie eine Risikolebensversicherung einsetzen können

In der Artikelserie über die Risikolebensversicherung geht es heute um das Thema “Für was Sie eine Risikolebensversicherung einsetzen können“. Es soll also darum gehen, was kann über diese Versicherung abgedeckt werden und wo lässt sich diese Versicherung zielgerichtet einsetzen.

Für was Sie eine Risikolebensversicherung einsetzen können

Mit einer Lebensversicherung kann das Todesfallrisiko des Versicherungsnehmers abgesichert werden.
Dabei gibt es zwei verschiedene Arten von Lebensversicherungen. Einmal die Kapitalbildende Lebensversicherung und die Risikolebensversicherung.

Die kapitalbildende Lebensversicherung

Mit der Kapitalbildenden Lebensversicherung kann neben dem Todesfallrisiko noch Geld angespart werden. Nach dem Vertragsablauf wird es zuzüglich der gut geschriebenen Zinsen ausgezahlt. Die Versicherungsbeiträge sind relativ hoch, so dass besonders junge Familien das Geld oft nicht haben. Oder es werden andere Geldanlagen gewünscht.

Die Risiko-Lebensversicherung

Anders ist es bei einer Risikolebensversicherung. Hier wird nur das Todesfallrisiko mit einer bestimmten Summe versichert. Nach Abschluss der Laufzeit endet der Vertrag und es gibt keine Auszahlung. Stirbt der Versicherungsnehmer im Vertragszeitraum, dann wird die vereinbarte Summe unabhängig von der Erbfolge an die berechtigte Person ausgezahlt. Die Beiträge sind wesentlich geringer und auch für junge Familien mit anderen laufenden Verpflichtungen erschwinglich. In einer jungen Familie mit Kindern und eventuellen finanziellen Belastungen sollte der Hauptverdiener eine solche Versicherung haben. Die Risikolebensversicherung gehört einfach zur finanziellen Absicherung der Familie.

Die Höhe der Versicherungssumme sollte sich an den Verbindlichkeiten, dem Alter der Kinder und der gewünschten Absicherung des Partners orientieren. Als Richtwert gelten die Kreditsumme und fünf Jahresgehälter.

Die Vertragslaufzeit kann im Normalfall mit 50 Jahren enden. Hier sind in der Regel die Kredite weitestgehend abgezahlt, die Kinder aus dem Haus und oft wurde auch schon etwas Geld gespart.

Vor dem Abschluss einer Risikolebensversicherung verlangen die Versicherer in der Regel einen Gesundheitsbogen. Dieser sollte zur Sicherheit mit dem Hausarzt ausgefüllt werden. Für gesundheitliche Risiken kann es Zuschläge zum Beitrag geben.

Die Beiträge und Versicherungsbedingungen können zwischen den einzelnen Anbietern unterschiedlich sein. Hier sollte vor dem Vertragsabschluß unbedingt ein Versicherungsvergleich erfolgen, weil durch die lange Laufzeit des Vertrages schon geringe Unterschiede über die Jahre große Summen werden können.

Für einen umfangreichen und unabhängigen Versicherungsvergleich bietet sich das Internet an. Informieren Sie sich über das Thema und lassen Sie dann einen Versicherungsexperten in Form eines Versicherungsmaklers oder Mehrfachagenden einen individuellen Vergleich ausarbeiten. Einen reinen Onlinevergleich ist in dieser Kategorie nicht sinnvoll, da es in der Regel um große Versicherungssummen geht und dabei eine vielzahl von Details zu beachten sind.

In dem nächstem letzten Beitrag zur Risikolebensversicherung geht es um “Abschluss Risikolebensversicherung”.

Ihr

Siegmar Bührle

relevanter Links zur Risikolebensversicherung:

Email:

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

Next Post:

Previous Post:

brissanter Report …

Gratis Report Viele Verbraucher zahlen nicht nur zu viel für Ihre Versicherungspolicen, sondern besitzen meist auch Versicherungen, die absolut unsinnig sind. Wir empfehlen Ihnen daher unseren Gratis-Report „Welche Versicherung Sie WIRKLICH brauchen - und welche Sie getrost kündigen können“, den Sie gleich hier per E-Mail anfordern können...
E-Mail:

Werbung:

Email: