witzige Krankenzusatzversicherung der Württembergischen Versicherung

Guten Tag,

heute lag ein Flyer für eine Krankenzusatzversicherung der Württembergischen Versicherung in meinem Briefkasten. Als ich mir das Angebot etwas genauer angesehen habe, musste ich etwas schmunzeln. Deswegen habe ich mich entschlossen, dieses Angebot hier im Blog vorzustellen; vielleicht finden Sie  es auch witzig. Warum, lesen Sie hier im Beitrag:

Werbung zur Krankenzusatzversicherung von der Württembergische Versicherung

Krankenzusatzversicherung von der Württembergische Versicherung

Bei dem Flyer handelt es sich wie gesagt um einen Angebot der Württembergische Versicherung.  Auf der Deckseite steht in großen Lettern „Einfach gut aussehen“. Beworben wird mit dem Flyer der „ZahnPlus“- Tarif, eine private Krankenzusatzversicherung für gesetzlich Krankenversicherte.  Was mich zum schmunzeln brachte war, dass die „ZahnPlus“ Versicherung nicht nur für Zahnprophylaxe, und Zahnersatz, sondern auch für Sehhilfen einspringt. Was haben Sehhilfen in Form von Brillen und Kontaktlinsen mit einer Zahnversicherung zu tun? J

Ich habe mir das Angebot etwas genauer angesehen und dabei festgestellt, dass es eigentlich sehr interessant ist. Die Leistungen übersteigen nach meiner ersten Einschätzung garantiert die Kosten, so dass man beim Abschluss der Versicherung eigentlich nichts falsch machen kann.

Für die meisten Menschen gehören Gesundheit und ein attraktives und gepflegtes Äußeres untrennbar zusammen. Beides trägt nachweislich zum Wohlbefinden dazu. Um beidem Rechnung zu tragen, eignet sich das Angebot der Württembergische Versicherung mit dem „ZahnPlus“- Tarif.

Die Leistungen der Krankenzusatzversicherung „ZahnPlus“

Durch regelmäßige Pflege und Kontrolle kann man viel dafür tun, dass die Zähne lange schön und gesund bleiben. Und da Vorsorgen sicher auch besser ist wie Nachsorgen, übernimmt der „ZahnPlus“-Tarif die Kosten für professionelle Zahnreinigung, Fluoridierungsmaßnahmen sowie Fissurenversiegelung mit bis zu 80 EUR pro Jahr.

Sollten Karies und Parodontose doch einmal ihre Spuren – beziehungsweise eine Lücke – hinterlassen, beteiligt sich die Versicherung mit 20% an den Finanzierung von hochwertigem Zahnersatz wie z.B. Implantaten, Gold- oder Keramikinlays, Kompositfüllungen und Kronen. Wenn Sie hier die Leistungen der gesetzlichen Krankenkasse noch hinzurechnen, sind Ihre Kosten der Zuzahlung im Fall der Fälle sehr überschaubar.

Und nun kommt der witzige Teil des „ZahnPlus“- Tarifes. Modische Brillen sind heute kein Luxus mehr. Was allerdings zu beachten ist, dass die Kosten für Sehhilfen von den gesetzlichen Krankenkassen in der Regel nicht übernommen werden. Damit Sie sich dennoch modische Brillen oder Kontaktlinsen leisten können, zahlt die Krankenzusatzversicherung „ZahnPlus“ innerhalb von zwei Versicherungsjahren einen Zuschuss von bis zu 125 EUR. Der Zuschuss wird auch gewährt, wenn Sie nur einfach so eine neue Brille möchten und sich Ihre Sehschärfe nicht geändert hat.

Krankenzusatzversicherung mit sensationell günstig der Beitrag!

Zum einen finde ich es erwähnenswert, dass der Betrag für jedes Alter gleich ist. Es gibt keine günstigen Altersgruppen, um Kunden anzulocken. Der Beitrag selbst lässt sich auch sehen. Männer zahlen 8,34 EUR im Monat und Frauen 9,75 EUR, das entspricht einem Jahresbeitrag von 100,08 EUR für Männer und 117,00 EUR für Frauen. Für diese Leistungen

  • 100% (jährlich bis zu 80 EUR) für professionelle Zahnreinigung, Fluoridierungsmaßnahmen und Fissurenversigelung
  • 20% Kostenübernahme für Zahnersatz
  • Und bis zu 125 EUR alle zwei Jahre für Sehhilfen

ist das Angebot ein absolutes Schnäppchen! Ich kann aktuell nicht nachvollziehen, wie und wo die Versicherung hier noch etwas verdienen möchte.

Eine professionelle Zahnreinigung bei meinem Zahnarzt kostet für sich ca. 80 EUR. Legt man jetzt noch die Kosten pro Sehhilfe von 125 EUR auf zwei Jahre um, entspricht das einem Kostenbetrag von 62,50 EUR im Jahr. Allein diese zwei Kostenansätze übersteigen den Versicherungsbeitrag um rund 42 EUR bei Männer, bzw. 25 EUR bei Frauen per anno. Kosten für Zahnersatz, die auch bei guter Zahnpflege erforderlich werden können, sind hierbei noch gar nicht berücksichtigt.

Grundsatz: kein Abschluss einer Versicherung ohne Versicherungsvergleich – auch nicht bei einer normalen Krankenzusatzversicherung!

Für Brillenträger, die sich öfters eine neue Brille leisten und auch noch Wert auf eine hochwertige Zahnpflege legen, ist dieses Angebot zur Krankenzusatzversicherung sehr interessant. Einen Abschluss dieser Krankenzusatzversicherung würde ich Ihnen aber nicht ohne Versicherungsvergleich empfehlen. Der Versicherungsmarkt bietet eine Vielzahl von sehr interessanten Angeboten, die es zuvor zu prüfen gilt.

Legen Sie auch Wert auf Ein-/oder Zweibettzimmer im Krankenhaus? Chefarztbehandlung?, … dann müssten Sie diese Leistungen über eine weitere Zusatzversicherung abdecken – oder Sie suchen sich ein Angebot mit passendem Leistungsumfang aus. Leistungsüberschneidungen sind dabei keine Seltenheit. Dies führt jedoch dann zu erhöhten Gesamtkosten.

Um die richtige Versicherung zu finden, bedarf es leistungsfähiger Software, die auf Basis Ihrer Vorgaben passende Angebote selektiert. Es wird bei den Vergleichen auf das Angebot vieler Versicherungsgesellschaften zurück gegriffen mit in Summe oft mehreren tausenden Tarifvarianten! – das lohnt sich garantiert auch bei Ihnen!

Informieren und vergleichen Sie jetzt: Versicherungsvergleich private Krankenzusatzversicherung

Ihr

Siegmar Bührle

Email:

{ 2 comments… add one }

  • Autor...ignatz 14. Januar 2012, 20:51

    Kommentar…
    Alles wirklich sehr sehr schön, was hier so geschrieben wurde.
    Nur ist diese Zahnzusatzversicherung ab 2012 um 15% teurer geworden, weil sie angeblich viel zu billig war!
    So sagte mir jedenfalls ein Versicherungsfachmann!
    Darum frage ich mich, welcher Angestellte bekommt von seinem Chef auch 15& Lohnerhöfung?

    Ich finde das diese Erhöhung um 15% einfach schon eine Blamage für das Unternehmen hier ist ohne sich dafür in irgend einer Weise zu rechtfertigen und einfach eben mal so seine Preise in die Höhe treibt!
    Wenn das Jeder so macht in unserer Wirtschaft, dann mindert er damit auf jeden Fall die Kaufkraft in unserem Lande, besonders bei seinen Kunden, die unsere Wirtschaft noch langsamer werden lässt und die Luft ist dann bald ganz raus?

    Wozu dann noch Versichern lassen?
    Nur um die Versicherungstempel noch größer und schöner erleuchten zu lassen, wovon die Kunden herzlich wenig haben?

    Reply
    • Versicherungsvergleich 16. Januar 2012, 21:03

      Hallo Ignatz,

      vielen Dank für Dein Kommentar. Deinen Ärger kann ich sehr gut verstehen!

      Es ist richtig, dass die Versicherungsprämie nun deutlich angehoben wurde. Aus “gut informierten Kreisen” wurde mir auch schon berichtet, dass der Tarif nie Kostendeckend war – das konnte er nach meiner Einschätzung auch nie sein. Wenn man nur mal die jährliche Kosten allein für die professionelle Zahnreinigung sich ansieht, dann hat man ja schon fast den Jahresbeitrag wieder raus. Dazu kommt noch mal vielleicht alle 2 Jahre eine neue Brille – und dann die 20% Zuschuss für den Zahnersatz. Wie soll das reichen? Die Versicherung nach nach meiner Meinung hier ganz bewusst damit gerechnet, dass viele die Zusatzversicherung abschließen, aber dann die Versicherungsleistung nicht in Anspruch nehmen!

      Was kann man in Deinem Fall tun?`

      Nun das ist das, was ich immer empfehle. Vergleichen!

      In den ersten Jahren war diese Police vom Preis- Leistungsverhältnis her wirklich sehr gut. Das kann sich, wie man nun sieht, aber auch mal ändern. Ich möchte nun nicht zur Kündigung aufrufen, aber anregen doch einfach mal zu vergleichen und selbst mal etwas nachzudenken. Kann es schaden, wenn man eine (solche) Versicherung kündigt und zu einem neuen Anbieter geht? Ist es frech, wenn man sich aus dem Versicherungsmarkt “die Sahnehäubchen” der einzelnen Gesellschaften raussucht?

      … eines ist auf jeden Fall sicher. Mit Kunden die selbst aktiv das Thema Versicherungsschutz in die Hand nehmen. Ihre Policen regelmäßig prüfen, … – von deren Prämien werden sich die Versicherungstempel nicht größer, oder besser gesagt nicht prunkvoller :-)

      In diesem Sinne!

      Ihr
      Siegmar Bührle

      Reply

Leave a Comment

Next Post:

Previous Post:

brissanter Report …

Gratis Report Viele Verbraucher zahlen nicht nur zu viel für Ihre Versicherungspolicen, sondern besitzen meist auch Versicherungen, die absolut unsinnig sind. Wir empfehlen Ihnen daher unseren Gratis-Report „Welche Versicherung Sie WIRKLICH brauchen - und welche Sie getrost kündigen können“, den Sie gleich hier per E-Mail anfordern können...
E-Mail:

Werbung:

Email: