Pro und Contra private Krankenversicherung

Obwohl im öffentlichen Denken die private Krankenversicherung scheinbar immer der gesetzlichen Krankenversicherung vorzuziehen ist, sollte bedacht werden, dass jede Medaille nun einmal zwei Seiten hat. Das gilt natürlich auch für die private Krankenversicherung, die zwar viele positive Aspekte bietet, aber genauso einige negative Punkte beinhalten kann.

Sie wollen weitere Vor- und Nachteile der privaten Krankenversicherung erfahren, dann lesen Sie einfach weiter …

Vorteile der privaten Krankenversicherung

Ganz klares Pro bei der privaten Krankenversicherung sind natürlich die Beiträge. Sie sind in jungen Jahren und bei gesunden Menschen sehr niedrig und überzeugen somit viele Menschen, die die Chance haben, sich über die private Krankenversicherung abzusichern.

Ebenfalls gilt es als Vorteil, dass man seinen Tarif ganz nach den eigenen Wünschen und Bedürfnissen zusammen stellen kann. Die freie Arztwahl ist in der privaten Krankenversicherung nicht nur ein leeres Versprechen, sondern Tatsache. Während gesetzlich Versicherte sich nur an Kassenärzte wenden können, haben privat Versicherte die Möglichkeit, auch rein privat tätige Ärzte zu konsultieren.

Auch die Behandlung beim Arzt bringt für Privatpatienten einige Vorteile. Aufgrund dessen, dass Ärzte höhere Beträge abrechnen können, bleibt immer die Möglichkeit, dass sie Privatpatienten bevorzugt behandeln werden. Ebenso werden Termine bei Fachärzten binnen kürzerer Zeit möglich.

Die Behandlung im Krankenhaus kann wahlweise nur durch den Chefarzt oder im Einzelzimmer erfolgen. Gesetzlich Versicherte haben diese Wahlmöglichkeit nicht. Außerdem werden bei der privaten Krankenversicherung, je nach Tarif, die Kosten für eine Behandlung beim Heilpraktiker automatisch mit übernommen. Gleiches gilt für den Zahnersatz, bei dem deutlich höhere Erstattungen als in der gesetzlichen Krankenkasse möglich sind. Zusätzlich erhalten Patienten der privaten Krankenversicherung Beiträge zurück erstattet, wenn sie keine Leistungen in Anspruch nehmen.

Nachteile der privaten Krankenversicherung

Trotz der vielen Vorteile, es gibt auch ein Contra bei der privaten Krankenversicherung. So müssen beispielsweise Personen, die bereits eine Erkrankung haben, damit rechnen, dass bestimmte Leistungen ausgeschlossen werden. Alternativ können diese mit versichert werden, es muss jedoch dann mit Risikozuschlägen, also höheren Beiträgen gerechnet werden.

Ein weiteres Problem: Die kostenlose Familienversicherung ist in der privaten Krankenversicherung nicht möglich, für jedes Kind muss ein eigener Beitrag gezahlt werden. Ebenfalls müssen die Beiträge selbst bei langfristigen Krankheiten, die mehr als sechs Wochen andauern, gezahlt werden. Innerhalb des Mutterschutzes oder des Erziehungsurlaubs müssen ebenfalls Beiträge gezahlt werden.

Innerhalb der ersten Jahre nach Abschluss der privaten Krankenversicherung können einige Leistungen auch nur begrenzt zur Verfügung stehen, wie etwa der Zahnersatz. Bei Kuraufenthalten werden die Kosten für die Unterkunft oftmals nicht bezahlt. Außerdem ergibt sich das Problem, dass die Abrechnung der Ärzte nicht direkt mit der Krankenversicherung erfolgt. Zunächst muss der Patient den Betrag vorstrecken, kann dann aber die Rechnung bei der Krankenversicherung einreichen und den Betrag zurück erstattet bekommen.

Email:

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

Next Post:

Previous Post:

brissanter Report …

Gratis Report Viele Verbraucher zahlen nicht nur zu viel für Ihre Versicherungspolicen, sondern besitzen meist auch Versicherungen, die absolut unsinnig sind. Wir empfehlen Ihnen daher unseren Gratis-Report „Welche Versicherung Sie WIRKLICH brauchen - und welche Sie getrost kündigen können“, den Sie gleich hier per E-Mail anfordern können...
E-Mail:

Werbung:

Email: