Kassenpatienten müssen auch im Krankenhaus länger warten

Nun ist es auch in den Kliniken in Deutschland so weit. Wie eine neue Studie der Universität Köln ergab, müssen Kassenpatienten in vielen Kliniken länger warten als Versicherte bei einer privaten Krankenversicherung.

In vielen Kliniken müssen normale Kassenpatienten der Studien zufolge länger auf einen Termin warten als Versicherte einer privaten Krankenversicherung. Dem Ergebnis zufolge ist dies nicht nur bei leichten Erkrankungen so, sondern auch bei lebensbedrohlichen Krankheiten wie Krebs, oder bei akutem Behandlungsbedarf wie bei einem Knochenbruch. Dies ist das Ergebnis nach einer Umfrage der Wissenschaftlichen Hochschule Lahr und der Technischen Universität Ilmenau.

So mussten in den Krankenhäusern, die die Patienten aktiv und gezielt nach der Krankenversicherung gefragt haben, Privatpatienten im Schnitt ca. 9 Tage warten wohin gegen Kassenpatienten über 10 Tage sich gedulden mussten (Standardfall). Der Unterschied bei Herzerkrankungen betrug die Wartezeit für Mitglieder einer privaten Krankenkasse etwas weniger wie 12 Tage, gesetzlich Krankenversicherte mussten ca. 14 Tage warten.

Wie bereits im Blog berichtet, hat bereits jüngst eine andere Studie für Aufsehen gesorgt. In der Studie wurde festgestellt, dass Privatpatienten bei Fachärzten deutlich kürzere Wartezeiten haben. Versicherte von gesetzlichen Krankenkassen mussten zum Teil drei Mal so lange auf einen Termin warten, wie Versicherte aus einer PKV. Als Folge der Studie wurde in den Medien eine heftige Debatte über die in Deutschland existierende „Zwei-Klassen-Medizin“ diskutiert.

Als Ergebnis kann man nur Festhalten: Wer in Zukunft als Patient 1. Klasse behandelt werden möchte, muss sich entweder über eine private Krankenvollversicherung privat Krankenversichern, oder eine private Krankenzusatzversicherung abschließen, so einfach. Was viele nicht wissen, besteht dabei auch noch die Möglichkeit sehr viel Geld zu sparen. Einsparungen bis zu 2.000 EUR pro Jahr sind gut möglich.

relevante Links zur Krankenversicherung:

Email:

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

Next Post:

Previous Post:

brissanter Report …

Gratis Report Viele Verbraucher zahlen nicht nur zu viel für Ihre Versicherungspolicen, sondern besitzen meist auch Versicherungen, die absolut unsinnig sind. Wir empfehlen Ihnen daher unseren Gratis-Report „Welche Versicherung Sie WIRKLICH brauchen - und welche Sie getrost kündigen können“, den Sie gleich hier per E-Mail anfordern können...
E-Mail:

Werbung:

Email: