Ihre Fragen und unsere Antworten zur privaten Krankenversicherung

Wer kann sich privat versichern?

Alle Arbeitnehmer, deren Einkommen bereits das dritte Jahr in Folge die Beitragsbemessungsgrenze überschreitet, können sich in der privaten Krankenversicherung absichern. Gleiches gilt Freiberufler, Künstler und Selbstständige, wobei deren Einkommen nicht über der Beitragsbemessungsgrenze liegen muss. Ebenfalls können sich Beihilfeberechtigte in der privaten Krankenversicherung versichern, dazu zählen Beamte, Richter und Bundestagsabgeordnete.

Wenn Sie weitere Fragen zur privaten Krankenversicherung haben, dann lesen Sie hier weiter …

Bietet die private Krankenversicherung Vorteile?

Neben den günstigeren Tarifen für junge und gesunde Menschen bietet die private Krankenversicherung einen deutlich umfangreicheren Leistungskatalog. Außerdem werden privat Versicherte beim Arzt bevorzugt behandelt, es gibt Kostenerstattungen für Brillen und Zahnersatz, die erheblich höher, als bei der gesetzlichen Kasse sind.

Wann lohnt sich die private Krankenversicherung?

Die private Krankenversicherung lohnt sich in erster Linie für junge und gesunde Menschen. Auch Personen, die ein überdurchschnittlich hohes Einkommen haben, werden mit der privaten Krankenversicherung einen günstigeren Schutz erhalten. Kinderlose Menschen und Selbstständige sind ebenfalls in der privaten Krankenversicherung bestens aufgehoben.

Welche Leistungen sollten in der privaten Krankenversicherung enthalten sein?

Bei der Wahl der Leistungen sind Sie alleine auf sich gestellt, Sie können entscheiden, was sie von Ihrer privaten Krankenversicherung erwarten und welchen Betrag Sie dafür zu zahlen bereit sind. In jedem Fall sollte die Kostenerstattung für Sehhilfen im Tarif enthalten sein, sowie ein angemessener Zuschuss für den Zahnersatz. Das Krankentagegeld ist insbesondere für Selbstständige von Bedeutung, die im Krankheitsfall keine Lohnfortzahlung erwarten dürfen. Des Weiteren sollte eine Beitragsrückerstattung bei Nichtinanspruchnahme der Leistungen vereinbart werden. Eine Selbstbeteiligung kann den monatlichen Beitrag senken und sollte im Rahmen der eigenen finanziellen Möglichkeiten ebenfalls vereinbart werden.

Wonach richtet sich die Beitragshöhe in der privaten Krankenversicherung?

Die Höhe der Beiträge richtet sich in erster Linie nach dem Eintrittsalter und dem Gesundheitszustand. Weiterhin beeinflussen die gewählten Leistungen die Höhe der Beiträge.

Wie erfolgt die Kostenerstattung?

Als privat Versicherter erhalten Sie vom Arzt eine Rechnung, die Sie bezahlen müssen. Sie können diese Rechnung direkt bei der privaten Krankenversicherung einreichen, die sie dann innerhalb weniger Tage an Sie erstatten wird. Sinnvoll ist es, bei einer Selbstbeteiligung erst einmal die Rechnungen des Jahres abzuwarten, um auf diese Weise zu sehen, ob man darüber hinaus kommt. Deshalb werden viele Rechnungen erst am Jahresende eingereicht und erstattet.

Können gesetzlich Versicherte von der privaten Krankenversicherung profitieren?

Wer aufgrund des Einkommens oder der Tätigkeit gesetzlich versichert ist, kann mit Hilfe einer privaten Zusatzversicherung in einigen Bereichen die Kostenerstattungen erhöhen. Hierfür fallen jedoch auch zusätzliche Kosten an.

Ist der Wechsel zurück in die gesetzliche Versicherung möglich?

Diese Frage lässt sich nicht ganz einfach beantworten. Grundsätzlich können Sie nur in die gesetzliche Kasse zurück, wenn Sie wieder unter die Beitragsbemessungsgrenze fallen. Dabei dürfen Sie nicht älter als 55 Jahre sein. Sobald Sie dieses Alter überschritten haben, ist eine Rückkehr nur im Rahmen einer Familienversicherung, etwa über Ihren Partner möglich.

Sie möchten wissen, welche Krankenversicherung für Sie die Beste ist … dann fordern Sie hier doch einen unverbindlichen Private Krankenversicherung Vergleich (Klick) an.

Ihr

Siegmar Bührle

Email:

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

Next Post:

Previous Post:

brissanter Report …

Gratis Report Viele Verbraucher zahlen nicht nur zu viel für Ihre Versicherungspolicen, sondern besitzen meist auch Versicherungen, die absolut unsinnig sind. Wir empfehlen Ihnen daher unseren Gratis-Report „Welche Versicherung Sie WIRKLICH brauchen - und welche Sie getrost kündigen können“, den Sie gleich hier per E-Mail anfordern können...
E-Mail:

Werbung:

Email: