Abgeltungsteuer: Der Countdown läuft

Nur noch wenige Monate bliebt den Anlegern Zeit, ihre Wertpapierdepots auf die neue Abgeltungsteuer vorzubereiten. Wer 2008 nicht handelt, verschenkt Renditechancen. Gerate jetzt lohnt es sich, langfristig in Investmentfonds zu investieren.

Sechs Monate sind schnell vorbei. Die kurze Frist müssen Anleger nutzen, wollen sie später ihre Kursgewinne bei Investmentfonds (Aktenfonds, Rentenfonds, Dachfonds, etc.) nicht mit dem Finanzamt teilen. Wer in diesem Jahr noch in Investmentfonds investiert, kann bei dem späteren Verkauf der Investmentfonds – auch nach Jahrzehnten – Kursgewinne steuerfrei kassieren.

Bei allen Anlagen, die ab 2009 ins Depot gelangen, zeiht der Fiskus beim Verkauf vom Kursgewinn 25% Abgeltungsteuer, zuzüglich Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteur ab. Gerade wer mit Investmentfonds seine private Altersvorsorge aufbauen möchte, sollte dringend jetzt handeln und seine Rücklagen entsprechend positionieren und ggf. neu (langfristig) ausrichten.

Für Anleger, die ein breit gestreutes Investmentdepot mit verschiedenen Investmentfonds suchen, eignen sich besonders sogenannte Dachfonds. Der Vorteil von Dachfonds ist, dass das Management ihr Fondsportfolio umschichten können, ohne dass die neue Steuer anfällt.

So wie Umfragen ergeben, sind viele über das Thema Abgeltungsteuer noch nicht informiert. Vermutlich ist dies eine Folge des leider generell verbreiteten Desinteresse an Versicherungs- und Finanzanlagen. Wir von www.1aVersicherung.net werden Sie deswegen in den nächsten Monaten weiters für das wichtige Thema sensibilisieren.

aktueller Tipp:

Wenn Sie sich nicht selbst mit dem Thema Finanzplanung beschäftigen wollen, oder nicht die nötige Hintergrundinformationen haben, sollten Sie umgehend Kontakt mit einem unabhängigen Investmentberater aufnehmen. In unserem Servicebereich (Investmentberatung) können Sie eine unverbindliche und kostenlose, sowie unabhängige Beratung anfordern. Es lohnt sich!

Ihr

Siegmar Bührle

Email:

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

Next Post:

Previous Post:

brissanter Report …

Gratis Report Viele Verbraucher zahlen nicht nur zu viel für Ihre Versicherungspolicen, sondern besitzen meist auch Versicherungen, die absolut unsinnig sind. Wir empfehlen Ihnen daher unseren Gratis-Report „Welche Versicherung Sie WIRKLICH brauchen - und welche Sie getrost kündigen können“, den Sie gleich hier per E-Mail anfordern können...
E-Mail:

Werbung:

Email: