Sinkende Zinsen – welches Tagesgeld lohnt sich noch?

Privatanlegern wurde die Suche nach einem guten Tagesgeldkonto in den letzten Monaten erschwert –  im Frühjahr und Frühsommer 2012 haben die Marktführer im Bereich Tagesgeld nach und nach die Zinsen gesenkt. Die Anbieter begründen ihr Vorgehen mit dem niedrigen Leitzins und dem aktuellen Markttrend. In der Folge wird es für die Anleger umso wichtiger, ein Konto mit einer möglichst guten Verzinsung abzuschließen. Zum Glück gibt es immer noch einige Angebote, die mit der aktuellen Inflationsrate mithalten können oder sie sogar noch übertreffen.

Immer gesamte Rendite berechnen – inklusive Zinsausschüttung und Gutschriften

Um die eigentliche Rendite des jeweiligen Tagesgeldkontos herauszufinden, sollte vor dem Abschluss des Tagesgelds beachtet werden, wie oft die Zinsen ausgeschüttet werden. Bei einer monatlichen Verzinsung profitiert man am stärksten vom Zinseszinseffekt, eine vierteljährliche oder gar jährliche Ausschüttung bringt im Vergleich weniger ein. Zusätzlich dazu bieten einige Anbieter Eröffnungsgutschriften an, die natürlich auch zur gesamten Jahresrendite hinzuzählen.

Einlagensicherung nur bei EU-Banken bis zu 100.000 Euro gesetzlich abgesichert

Neben der Rendite als entscheidendem Faktor hilft ein Blick aufs Kleingedruckte des jeweiligen Anbieters. Gerade Informationen über die Einlagensicherung sollten stets eingeholt werden. Insbesondere bei Anbietern außerhalb der EU, da bei ihnen nicht automatisch eine gesetzliche Sicherungsgrenze bis zu 100.000 Euro vorliegt.

Weitere Details, die überprüft werden sollten:

Gerade Direktbanken verlangen in den meisten Fällen keine Kontoführungsgebühren und machen ihre Angebote auf diese Weise noch rentabler für die Kunden. Normale Filialbanken können bei diesem Aspekt in der Regel nicht mithalten. Darüber hinaus sollte der Anleger immer überprüfen, ob der Anbieter eine Mindest- oder Höchsteinlagensumme vorgibt und ob diese Vorgaben zu seinen Plänen passen. Im Anschluss dürfte sich zeigen, welches der richtige Tagesgeldanbieter für den Anleger ist.

(Vielen Dank an Dennis Petersen von der Hypoport AG für diesen Gastartikel)

Email:

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

Next Post:

Previous Post:

brissanter Report …

Gratis Report Viele Verbraucher zahlen nicht nur zu viel für Ihre Versicherungspolicen, sondern besitzen meist auch Versicherungen, die absolut unsinnig sind. Wir empfehlen Ihnen daher unseren Gratis-Report „Welche Versicherung Sie WIRKLICH brauchen - und welche Sie getrost kündigen können“, den Sie gleich hier per E-Mail anfordern können...
E-Mail:

Werbung:

Email: