Was Sie beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung wissen müssen

Im letzen Blogbeitrag gib es darum, dass eine Berufsunfähigkeitsversicherung nicht nur sinnvoll ist, sondern dass es sich bei dieser Versicherung eigentlich um eine „Pflichtversicherung” handelt. Das Risiko gegen Berufsunfähigkeit sollte so früh wie möglich über eine Berufsunfähigkeitsversicherung abgesichert werden. Für viele stellt sich jedoch die Frage, auf was man beim Abschluss dieser Versicherung achten sollte. Dieser Beitrag soll hier etwas Licht ins Dunkel bringen.

Die Höhe der Berufsunfähigkeitsrente

Sehr entscheidend ist die Höhe der vertraglich vereinbarten Berufsunfähigkeitsrente. Die Rente muss ausreichend bemessen ein, dass der Lebensunterhalb dauerhaft sichergestellt ist. Bei der Berechnung sollte beachtet werden, dass evtl. im Berufsunfähigkeitsfall auch Leistungen von anderen Versicherungen zurückgegriffen werden kann (z.B. Berufsgenossenschaft, etc.). Als Faustregel gilt, dass man über die Berufsunfähigkeitsversicherung mindestens 80% des letzten Nettoeinkommens abgesichert werden sollte.

Wenn Sie jedoch aktuell kein Einkommen beziehen, weil Sie z.B. für die Kindererziehung, etc. zuständig sind, müssen Sie die Höhe der erf. BU-Rente anders berechnen. Greifen sie auch das letzte Einkommen zurück, oder ermitteln Sie, welche Kosten im Fall der Fälle durch die Versicherung abgedeckt werden muss. Bei der Ermittlung der Berufsunfähigkeitsrente müssen Sie jedoch beachten, dass die Leistungen einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung voll steuerpflichtig ist.

Inflationsausgleich bei der Berufsunfähigkeitsversicherung

Denken Sie beim Abschluss auf jeden Fall an den Inflationsausgleich. Eine Rente von 1.500 EUR kann für Sie aktuell reichen; in 10 oder 15 Jahren jedoch vielleicht nicht mehr. Vereinbaren Sie für den Inflationsausgleich eine Dynamik mit in Ihrem Vertrag. Damit wird im Bedarfsfall die Berufsunfähigkeitsrente jährlich angepasst.

Klar, diese Leistung kostet zusätzliches Geld. Die Beiträge steigen logischerweise mit den Leistungen. Wenn das Einkommen nicht auch entsprechend steigt, ist das ganze bald nur noch schwer zu zahlen. Sie haben daher die Möglichkeit, die Dynamik zwischendurch abzulehnen. Hierbei sollten Sie jedoch beachten, dass nach einer dreimaligen Ablehnung der Dynamik „gekündigt” ist und Sie auch im Leistungsfall keine Rentensteigerung mehr erhalten.

Option Nachversicherungsgarantie bei Berufsunfähigkeitsversicherungen

Bei der Auswahl der Berufsunfähigkeitsversicherung sollten Sie in den Angeboten unter anderem auf die Option einer sogenannten Nachversicherungsgarantie achten. Bei Verträgen mit einer Nachversicherungsgarantie dürfen Sie bei Änderung der Lebensumstände, wie z.B. Heirat, Geburt eines Kindes, Beginn Selbstständigkeit, Erwerb einer Immobilie, etc. eine Anpassung der Berufsunfähigkeit-Rentenleistung vornehmen. Das besondere ist, dass Sie das ganze ohne eine weitere Gesundheitsprüfung vornehmen können.

Ausschluss der „abstrakten Verweisbarkeit”

Achten Sie bei der Vertragsauswahl besonders darauf, dass Ihre Berufsunfähigkeitsversicherung auf eine „abstrakte Verweisbarkeit” verzichtet. Denn ohne diese Klausel in den Vertragsbedingungen würde das bedeuten, dass die Versicherung nicht bezahlen muss, wenn Sie noch einen anderen Beruf ausüben können. Wie würden Sie sich fühlen, wenn Sie Beispielsweise Maschinenbau-Konstrukteur  sind und diesen Beruf nicht mehr ausführen können und dann die Versicherung sagt – dann gehen Sie halt als Fischer an die Nordsee.

Hinweis: Die „konkrete Verweisung” dagegen ist immer möglich, wenn Sie einen vergleichbaren Beruf (Ansehen/Status, Qualifikation, Verdienst, etc.) ausüben können.

Der Weg zur optimalen Berufsunfähigkeitsversicherung

Beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung sind viele Punkte zu beachten. Die oben genannten stellen nur die wesentlichen dar.

Um eine passende Versicherung zu finden, deren Versicherungsschutz auch passt, ist eine umfassende Bedarfsanalyse unumgänglich. Diese sollte von einem erfahrenen Versicherungsmakler oder Mehrfachagenten durchgeführt werden. Unter der erarbeiteten Randbedingungen kann dann mit Hilfe von spezieller Software-Tools eine günstige Berufsunfähigkeitsversicherung ausgewählt werden. Wählen Sie jedoch nicht ausschließlich auf Basis der Beiträge – die Versicherungsbedingungen sind bei dieser Versicherung deutlich entscheidender.

Die Beratung zur Berufsunfähigkeitsversicherung ist Vertrauenssache. Gern sind wir für Sie da, wenn Sie Fragen haben und ein Beratungsgespräch wünschen. Nehmen Sie unseren kostenlosen Service in Anspruch – Sie haben ein Recht darauf.

Klicken Sie hier: Beratung Berufsunfähigkeitsversicherung (Klick)

Ihr

Siegmar Bührle

Email:

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

Next Post:

Previous Post:

brissanter Report …

Gratis Report Viele Verbraucher zahlen nicht nur zu viel für Ihre Versicherungspolicen, sondern besitzen meist auch Versicherungen, die absolut unsinnig sind. Wir empfehlen Ihnen daher unseren Gratis-Report „Welche Versicherung Sie WIRKLICH brauchen - und welche Sie getrost kündigen können“, den Sie gleich hier per E-Mail anfordern können...
E-Mail:

Werbung:

Email: