FAQ zur Berufsunfähigkeitsversicherung

Die letzten Blogbeiträge haben zwar einige Fragen zur Berufsunfähigkeitsversicherung klären können, doch sind immer noch viele Fragen offen geblieben. In dem aktuellen Beitrag habe ich mal nochmals die wichtigsten FAQ’s zur Berufsunfähigkeitsversicherung zusammengestellt und für Sie beantwortet.

Hier, die wichtigsten von mir gesammelten Fragen zur Berufsunfähigkeitsversicherung und meine Antworten:

Welche Berufsgruppen müssen höhere Beiträge zahlen?

Alle Arbeitnehmer, die eine schwere, körperliche Arbeit verrichten, müssen mit erhöhten Beiträgen aufgrund des höheren Risikos rechnen. Hierzu zählen insbesondere Dachdecker, Bäcker, Maurer, Elektriker oder Schreiner, um nur einige Beispiele zu nennen.

Wann liegt eine Berufsunfähigkeit vor?

Eine Berufsunfähigkeit liegt immer dann vor, wenn der erlernte Beruf mindestens sechs Monate und voraussichtlich für bis zu drei Jahren nicht mehr ausgeübt werden kann. Dabei darf mitunter auch kein ähnlicher Beruf, der aber den Lebensstandard vom Einkommen her erhalten könnte, mehr ausgeübt werden. Die Berufsunfähigkeit liegt ferner vor, wenn der Beruf nur noch zu weniger als 50 Prozent ausgeübt werden kann. Eine gute Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt im Übrigen auch rückwirkend, falls erst später klar wird, dass eine Berufsunfähigkeit längerfristig vorliegt. Die Berufsunfähigkeit kann dabei durch Kräfteverfall, Körperverletzung oder Krankheiten ausgelöst werden. Zu letzteren zählen außerdem psychische Krankheiten.

Welche Unterlagen müssen im Leistungsfall eingereicht werden?

Sollte es zum Leistungsfall in der Berufsunfähigkeitsversicherung kommen, sind Unterlagen über die Ursache der Berufsunfähigkeit einzureichen. Ferner werden Unterlagen mit einer genauen Aufstellung der ausgeführten Tätigkeiten im betreffenden Beruf einzureichen, sowie eine Aufstellung des aktuellen Einkommens. Vom Arzt werden Unterlagen zum Verlauf der Berufsunfähigkeit, der Entstehung, der voraussichtlichen Dauer und dem Grad der Berufsunfähigkeit verlangt.

Warum unterscheiden sich die Tarife nach den Geschlechtern so stark?

Frauen arbeiten zum großen Teil in anderen, meist leichteren Berufen, als Männer. Dadurch besteht ein geringeres Risiko und die Tarife für Frauen können niedriger berechnet werden.

Was ist eine Verweisung?

Eine Verweisung besagt, dass der Versicherte einen anderen Beruf zugewiesen bekommen kann, wenn er den erlernten Beruf nicht mehr ausüben kann. Im Rahmen der Berufsunfähigkeitsversicherung muss der andere Beruf allerdings den Kenntnissen, Fähigkeiten, Fertigkeiten und der Lebensstellung des Versicherten entsprechen. Es ist nicht möglich, eine vereinbarte Verweisung zu umgehen, weil man in dem anderen Beruf keine Arbeit findet.

Sind die Leistungen der BU sicher?

Die Berufsunfähigkeitsversicherung garantiert die vereinbarten Grundleistungen, im Falle der Berufsunfähigkeit auszuzahlen. Darüber hinaus können Gewinn- und Überschussanteile der Versicherung ausgezahlt werden, diese können in ihrer Höhe jedoch nicht garantiert werden.

Sie haben noch offene Fragen zur Berufsunfähigkeitsversicherung? Nützen Sie unser Angebot!

Wir beraten Sie gerne persönlich über unser überregionales Partnernetzwerk auch ganz in Ihrer Nähe. Wir klären alle offenen Fragen rund um die Berufsunfähigkeitsversicherung ab und erstellen ein für Sie maßgeschneidertes Angebot, das Ihren Wünschen und Anforderungen entspricht – und das absolut kostenlos und unverbindlich!

Fordern Sie jetzt unsere Beratung zur Berufsunfähigkeitsversicherung an, den dem Sie auf den nachfolgenden Link klicken und auf der folgenden Seite das Formular ausfüllen. Wir werden uns mit Ihnen kurzfristig in Verbindung setzten: kostenlose Beratung Berufsunfähigkeitsversicherung (Klick)

Ihr

Siegmar Bührle

Email:

{ 3 comments… add one }

  • Versicherung vergleich 4. November 2010, 19:30

    Hallo Gerhard,

    ja, ich kann Dir das Versicherungspartnerprogramm von TarifCheck24.de sehr empfehlen. Ich arbeite bei fast allen Versicherungsvergleichen mit TarifCheck24 zusammen, da dies ein sehr hochwertiger und zuverlässiger Partner ist.

    Viele Grüße
    Siegmar Bührle

    Reply
  • Gerhard 9. November 2010, 14:38

    Vielen dank für die schnelle Hilfe. Wirklich sehr guter Rechner.

    danke

    Reply
  • Martin 15. November 2010, 18:36

    Hallo zusammen,

    ich nutze auch das Partnerprogramm von TarifCheck24.de. Die Provisionen sind dort recht hoch und die Rechner sind ausgezeichnet. Was noch gut sein soll, ist das Partnerprogramm von finanzen.de. Ich habe es aber selbst nocht nicht ausprobiert.

    Reply

Leave a Comment

Next Post:

Previous Post:

brissanter Report …

Gratis Report Viele Verbraucher zahlen nicht nur zu viel für Ihre Versicherungspolicen, sondern besitzen meist auch Versicherungen, die absolut unsinnig sind. Wir empfehlen Ihnen daher unseren Gratis-Report „Welche Versicherung Sie WIRKLICH brauchen - und welche Sie getrost kündigen können“, den Sie gleich hier per E-Mail anfordern können...
E-Mail:

Werbung:

Email: