Berufseinsteiger brauchen eigenen Versicherungsschutz

Mit dem Einstieg in die Berufsausbildung beginnt langsam der Abnabelungsprozess von der Familie. Für einige Versicherungen wird nun eine eigene Versicherungspolice erforderlich. Damit der Start nicht zum Fehlstart wird, sollten sich die Berufseinsteiger auf das Thema vorbereiten und sich ausführlich beraten lassen. Welche Versicherungen zum Berufsstart besonders wichtig sind, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Noch ein bisschen die Sommerferien genießen und dann geht „der erst des Lebens“ los. Rund 560.000 Starten dann ihre Berufsausbildung und verdienen dann Ihr erstes eigenes Geld. Um auf den eigenen Beinen auch richtig zu stehen, ist jedoch auch ein eigener Versicherungsschutz erforderlich. Das gilt nicht nur für die Krankenversicherung, sondern auch für die private Haftpflichtversicherung.

Versicherungen für Berufseinsteiger

Die Krankenversicherung für den Berufsstarter

Bis zum Schulabschluss sind die Kinder bei den Eltern beitragsfrei Krankenversichert. Eine Familienversicherung ist Grundsätzlich bis zum 18. Lebensjahr möglich. Ist das Kind nicht erwerbstätig, kann die Familienversicherung bis zum 23. Lebensjahr erweitert werden. Mit dem Beginn der Ausbildung ist damit Schluss und eine eigene Krankenversicherung ist erforderlich. Für den Start reicht eine gesetzliche Krankenversicherung absolut aus. Wer etwas Geld übrig hat, kann eine freiwillige private Krankenzusatzversicherung abschließen.

Mehr Informationen und kostenloser privaten Krankenzusatzversicherung Vergleich (hier klicken)

Private Haftpflichtversicherung – eine MUSS Versicherung

Der Abschluss einer privaten Haftpflichtversicherung ist zwar gesetzlich nicht vorgeschrieben, aber eine absolute MUSS-Versicherung. Wenn Sie einem dritten einen Schaden zufügen, sind Sie persönlich zum Schadensersatz verpflichtet – das kann unter Umständen das genaue Gegenteil von einem 6er im Lotto sein. Zur Erstattung des Schadens müssen Sie mit dem gesamten Vermögen aufkommen, notfalls ein Leben lang!

Vor einem Abschluss der privaten Haftpflichtversicherung sollten Sie jedoch die Police Ihrer Eltern nochmals genau lesen – es gibt Versicherungstarife, die eine Weiterführung des Versicherungsschutzes bis zum Ausbildungsende anbieten; was Sie natürlich ausnützen sollten.

Mehr Informationen und kostenloser private Haftpflichtversicherung Vergleich (hier klicken)

Berufsunfähigkeitsversicherung – eine MUSS Versicherung

Die private Berufsunfähigkeitsversicherung kommt sofort nach der privaten Haftpflichtversicherung. Über die Berufsunfähigkeitsversicherung werden neben Krankheits- auch Unfallfolgen abgesichert, sollten Sie nicht mehr arbeiten können. Eine solche Versicherung ist insbesondere deswegen wichtig, da junge Menschen in den ersten Jahren absolut keine staatliche Unterstützung erhalten, wenn Sie Unfall- oder Gesundheitsbedingte nicht mehr arbeiten können. Der Sozialfall ist dann vorprogrammiert!

Eine private Berufsunfähigkeitsversicherung unterscheidet nicht wie die gesetzliche Versicherung zwischen Erwerbsunfähigkeit und Berufsunfähigkeit und springt immer ein, wenn der Versicherungsnehmer zu 50% und mehr invalide ist. Durch einen Versicherungsvergleich findet man aus dem Tarifdschungel die passende Police. Durch moderne Geld-zurück-Tarife ist der Versicherungsschutz extrem günstig zu haben.

Hinweis:

jeder 4 wird im Laufe seines Berufslebens Erwerbsunfähig – die Berufsunfähigkeitsversicherung ist daher zwingend erforderlich.

Mehr Informationen und kostenloser Versicherungsvergleich zur Berufsunfähigkeitsversicherung (hier klicken)

Unfallversicherung – sehr empfehlenswert

Eine private Unfallversicherung ist sehr zu empfehlen. Der Abschluss einer Unfallversicherung sollte jedoch immer nur dann abgeschlossen werden, wenn bereits ein ausreichender Schutz der obigen Versicherungen vorhanden ist. Eine Unfallversicherung zahlt im Gegensatz zur Berufsunfähigkeitsversicherung keinen monatlichen, sondern einen Einmalbetrag. Die Versicherungsleistung ist Abhängig vom Grad der Behinderung durch Unfall.

Der Versicherungsschutz einer privaten Unfallversicherung ist vergleichsweise günstig zu bekommen. So kostet eine Unfallversicherung mit einer Versicherungsleistung von 200.000 EUR im Jahr etwa 200 EUR. Genaue Angebote können Sie in unserem kostenlosten Vergleichsrechner selbst online errechnen.

Mehr Informationen und kostenloser Versicherungsvergleich Unfallversicherung(hier klicken)

Viele Grüße

Siegmar Bührle

Email:

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

Next Post:

Previous Post:

brissanter Report …

Gratis Report Viele Verbraucher zahlen nicht nur zu viel für Ihre Versicherungspolicen, sondern besitzen meist auch Versicherungen, die absolut unsinnig sind. Wir empfehlen Ihnen daher unseren Gratis-Report „Welche Versicherung Sie WIRKLICH brauchen - und welche Sie getrost kündigen können“, den Sie gleich hier per E-Mail anfordern können...
E-Mail:

Werbung:

Email: