Wichtige Versicherungen für Hausbesitzer –Teil 1

Als Hausbesitzer sind Sie ganz anderen Risiken ausgesetzt, wie wenn Sie nur in Miete wohnen. Dies erfordert auch zusätzlichen Versicherungsschutz. Das Thema „Versicherungen für Hausbesitzer“ beginnt jedoch nicht erst mit dem Einzug in die eigenen vier Wände – sondern bereits mit dem Bau. Sie sollten sich daher, sobald Ihre Immobilienfinanzierung unter Dach und Fach ist, sich um den Versicherungsschutz kümmern.

Es gibt eine Vielzahl von Versicherungen, die für Immobilienbesitzer wichtig sind. In diesem Beitrag stelle ich Ihnen die relevanten Versicherungen von – und zeige Ihnen an einfachen Beispielen auf, welches Risiko Sie durch die jeweilige Versicherung abdecken können. Die von mir angegebenen Jahreswerte zu den Versicherungsprämien verstehen sich als grobe Richtwerte. Exakte Versicherungsprämien können nur durch einen Versicherungsvergleich mit konkreten Daten ermittelt werden.

Versicherunge für Hausbesitzer

Ratenschutzversicherung

Über eine Ratenschutzversicherung können Sie die Risiken durch Arbeitslosigkeit oder Arbeitsunfähigkeit während Ihrer Finanzierungsphase abdecken. Das Risiko, dass das eigene Einkommen durch Arbeitslosigkeit oder Arbeitsunfähigkeit ausfällt, ist nicht zu unterschätzen. Daher ist das Schadens- und Risikopotential sehr erheblich. Die Höhe der Versicherungsprämie richtet ist unter Anderem auch an der Höhe Ihrer Ratenbelastung. Für die Absicherung eines Kapitaldienstes von 1.200 EUR im Monat müssen Sie mit einem Jahresbeitrag von rund 60 EUR rechnen.

Bauherrenhaftpflichtversicherung

Als Bauherr sind Sie besonderen Haftpflichtrisiken ausgesetzt, die durch Ihre normale Privathaftpflichtversicherung in der Regel nur teilweise abgedeckt sind. Fällt z.B. ein Kind in ihre nicht ausreichen Abgesicherte Baugrube und versetzt sich schwer, sind Sie zum Ersatz des entstandenen Schadens verpflichtet. Das Risikopotential, insbesondere der Folgekosten bei Personenschäden ist enorm. Ein ausreichender Versicherungsschutz sollten Sie sich zwingend zulegen.  Die Versicherungskosten können Sie oft in Verbindung mit einer Bauleistungsversicherung / Bauwesenversicherung und einer Feuerversicherung (Rohbau) im Paket abdecken. Gesamtkosten ca. 400 EUR pro Jahr.

Bauleistungsversicherung / Bauwesenversicherung

Über eine Bauleistungsversicherung wird die erbrachte Bauleistung von beauftragten Unternehmer oder der Eigenleistung abgesichert. Wir diese z.B. durch Vandalismus, Diebstahl, oder z.B. Hochwasser beschädigt, ersetzt die Bauleistungsversicherung den entstandenen Schaden. An den Kosten dieser Versicherung können Sie alle Handwerker über eine Umlage beteiligen, da diese im Schadensfall auch von dem Versicherungsschutz profitieren. Wie bereits unter der Bauherrenhaftpflichtversicherung ausgeführt, können Sie diesen Versicherungsschutz im Paketpreis von rund 400 EUR erhalten.

Feuerversicherung (Rohbau)

Die Feuerversicherung (Rohbau) denkt alle Schäden, die durch Feuer im befindlichen Rohbau entstehen. Der Schaden kann auch in dieser Bauphase bereits erheblich sein, wobei die Wahrscheinlichkeit vielleicht nicht ganz so hoch ist. Da die Kosten im Versicherungspaket mit der Bauherrenhaftpflichtversicherung und der Bauleistungsversicherung / Bauwesenversicherung enthalten ist, sollte man diesen Versicherungsbaustein nicht abwählen.

Ihr

Siegmar Bührle

Email:

{ 2 comments… add one }

  • Andreas 17. Februar 2011, 17:43

    In der Tat ist auch die Bauherrenhaftpflichtversicherung sehr wichtig, wenn man ein Haus baut. Doch auch nach dem Einzug darf die passende Versicherung nicht vernachlässigt werden. Hier kommen neue Anforderung auf die Eigentümer zu, im Vergleich zu einer gemieteten Wohnung.

    Reply
    • Versicherung vergleich 18. Februar 2011, 23:43

      Das ist in der Tat natürlich richtig. Daher greife ich das in dieser kleinen Artikelserie das Thema ja auf. Viele Hausbesitzer wissen gar nicht, was für einem Risiko sie ausgesetzt sind. Daher wichtig: sich immer umfassend informieren UND vergleichen!

      Reply

Leave a Comment

Next Post:

Previous Post:

brissanter Report …

Gratis Report Viele Verbraucher zahlen nicht nur zu viel für Ihre Versicherungspolicen, sondern besitzen meist auch Versicherungen, die absolut unsinnig sind. Wir empfehlen Ihnen daher unseren Gratis-Report „Welche Versicherung Sie WIRKLICH brauchen - und welche Sie getrost kündigen können“, den Sie gleich hier per E-Mail anfordern können...
E-Mail:

Werbung:

Email: