Vom Geizhals bis zum Prasser – Tipps über den Umgang mit Geld

Der Umgang mit Geld verrät sehr viel über die Persönlichkeit einer Person. Es gibt Leute, denen rinnt das Geld einfach nur so aus der Hand. Andere hingegen halten krampfhaft daran fest. Die einen sind mit dem Wenigen was Sie verdienen absolut zufrieden, andere hingegen können einfach nie genug davon bekommen.

Wer Wohlhabend und Reich werden möchte, muss an sich und seiner Persönlichkeit jedoch Arbeiten. Er dies als Ziel hat, muss sich Erfolgsgewohnheiten  angewöhnen. Es sind oft einfache Dinge, jedoch die konsequente Anwendung ist schwer und erfordert charakterstarke und vor allen Dingen durchhalte vermögen.

Ein Millionär hat mir mal gesagt:

Siegmar – Du wirst nicht mit dem Geld reich das du verdienst, sonder nur mit dem Geld was Du nicht ausgibst. Klar müssen Sie zuerst mal Einnahmen haben um wohlhabend zu werden. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass wer viel Geld verdient in der Regel auch viel Geld ausgibt. Wer einen hohen Umsatz hat und am Monatsende nichts mehr übrig bleibt, wird auch bei einem monatlichen Einkommen von 50.000 EUR nicht reich!

Einige Tipps zum erfolgreichen Umgang mit Geld

Ich habe für Sie – und mich – deswegen einige Tipps rund um die privaten Finanzen zusammengestellt. Tipps, dass auch Sie Ihr Geld zusammenhalten können. An dieser Stelle möchte ich jedoch deutlich darauf hinweisen, dass Sie nicht an Ihrem Geld „hängen” sollten. Geld muss fliesen, dass es seine Kraft entfalten kann. Investieren Sie Geld, spenden Sie Geld, tun Sie auch sonst gutes mit Ihrem Geld – nur so werden Sie damit auch Spaß haben!

1. Tipp: Kontrollieren Sie Ihre Ausgaben!

Erstellen Sie eine Liste und tragen Sie min. 1 Jahr alle Einnahmen und Ausgaben exakt und genau in eine Liste ein. Sie sollten die Liste min. 1 Jahr lang führen, dass Sie auch wirklich alle Ausgaben, die zum Beispiel auch nur 1x im Jahr gezahlt werden müssen, sauber erfassen.

Arbeiten Sie die Aufstellung durch. Welche Aushaben sind verzichtbar und können Sie einfach streichen? Haben Sie eine Einnahmequelle, die Sie in Zukunft weiter ausbauen können? …

Analysieren Sie ihre Ausgaben und denken Sie darüber nach, was Sie optimieren können. Sie werden sehen, dass auch Sie Posten finden, die Sie einfach und schnell ändern können, ohne Ihren Lebensstandard einzuschränken. Wenn Sie Punkte gefunden haben, so handeln Sie schnell und werden Sie gleich aktiv!

Wenn Sie beschlossen haben zu sparen, achten Sie darauf, dass Sie alle Familienmitglieder aktiv in den Prozess mit einspannen. Machen Sie es sich zu einem gemeinsamen Ziel! Vereinbaren Sie einen Bonus und feiern Sie gemeinsam, wenn Sie Ihre Ausgabensenkung, etc. erreicht haben.

2. Tipp: optimieren Sie Ihre Geldanlage

Achten Sie darauf, dass Sie Ihr Geld auch wirtschaftlich und gewinnbringend anlegen. Ein Tagesgeldkonto ist besser als ein normales Sparbuch. Ein Sparbuch immer noch besser wie viel Geld auf einem Girokonto.

Sie sollten eine ausreichende Geldreserve immer kurzfristig verfügbar haben. Ich empfehle Ihnen hier 3 bis 5 Monatsgehälter. Dieses Geld können Sie ruhig auf einem Tagesgeldkonto oder Sparbuch anlegen. Für darüber hinausgehende Beträge sollten Sie eine höhere Verzinsung anstreben.

Für mittel- und langfristige Sparvorgänge eignen sich Investmentfonds hervorragend. Durch ein regelmäßiges Sparen in Investmentfonds, kaufen Sie Fondsanteile zu einem günstigen Durchschnittspreis. Es gibt viel Fonds, die weder risikoreich noch spekulativ sind. Lassen Sie sich hier ausführlich beraten. Gerne vermitteln wir Ihnen hierfür einen Berater direkt in ihrer Nähe! (Klicken Sie hier: Investmentfondsberatung)

Chancenreiche und riskante Anlagen sollten Sie nur mit einem geringen Geldbetrag nützen. Das hier eingesetzte Geld sollten Sie als „Spielgeld” verfügbar haben. Ein zwischenzeitlicher Wertverlust darf Sie nicht stören und ein Totalverlust schon gar nicht in den Ruin führen.

3. Tipp: langfristiges Sparen und private Altersvorsorge

Denken Sie bereits frühzeitig langfristig! Die Macht der Zinseszinsen wird Sie wohlhabend machen.

Nützen Sie auf jeden Fall die Möglichkeit der Riester-Sparpläne. Vor einem Abschluss sollten Sie die Angebote von verschiedenen Anbietern auf jeden Fall vergleichen und auf Ihre persönliche Eignung prüfen.

Die Riester-Rente, Rürup-Rente, betriebliche Altersvorsorge, etc. wird Ihnen nicht alles bieten können. Nützen Sie die private Altersvorsorge und Investieren Sie in sonstige Sparverträge und Kapitalanlagen.

Setzen Sie beim langfristigen Sparen auf eine der besten Regeln und Tipps, die ich selbst schon seit mehr als 10 Jahren erfolgreich anwende. Investieren Sie min. 10% Ihres monatlichen Kapitals in langfristige Sparverträge. Am Anfang wird Ihnen das „Hart” vorkommen, Sie werden sich aber bald daran gewöhnen und anfangen mehr zu sparen. Fassen Sie das Geld NIE mehr an und ich verspreche Ihnen, dass Sie sich dann um Geld bald keine Sorgen mehr machen müssen.

Ihr

Siegmar Bührle

Email:

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

Next Post:

Previous Post:

brissanter Report …

Gratis Report Viele Verbraucher zahlen nicht nur zu viel für Ihre Versicherungspolicen, sondern besitzen meist auch Versicherungen, die absolut unsinnig sind. Wir empfehlen Ihnen daher unseren Gratis-Report „Welche Versicherung Sie WIRKLICH brauchen - und welche Sie getrost kündigen können“, den Sie gleich hier per E-Mail anfordern können...
E-Mail:

Werbung:

Email: