Ökotest ist kein Finanztest – verlassen Sie sich nur auf Experten

Wie aus einer Pressemitteilung des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) zu entnehmen ist, wurde bei einer Ökotest- Untersuchung von Basis-Renten (staatlich geförderte Altersvorsorge aus der Schicht 1) die Renditen falsch berechnet. Das dürfte eigentlich bei einem Vergleichsinstitut nicht passieren, die mit erhobenem Zeigefinger auf andere Zeigen und Missstände aufdecken wollen.

Ich halte eigentlich von Finanztest, Ökotest, etc. sehr viel. Dort findet man in der Regel immer sehr gute Artikel und Analysen. Was mir eigentlich immer gut gefällt ist, dass oft auch unpopuläre Themen angeschnitten werden. Doch, obwohl die Arbeit der Verbraucherschützer oft gut ist, man muss dennoch aufpassen und darf hier auch nicht alles 1:1 übernehmen.

Was mich besonders verwundert ist, dass Ökotest es anscheinend nicht für nötig hält, die Ergebnisse ihrer Analysen mit Experten aus der Branche zu diskutieren. Gerade im dem Bereich Versicherung und Finanzen, der sehr umfassend ist, sollte man auf die Erfahrung und Meinung anderer Experten zurückgreifen. Auch wenn diese aus der Branche sind, so entsteht in Zuge eines konstruktiven Austausches wohl das Beste Ergebnis. Sehr schade ist es, dass durch den Artikel sicher einige Verbraucher verunsichert wurden – und das gerade bei einem so sensiblen Thema, wie bei den Finanzen.

Mein Tipp an dieser Stelle lautet:

Informiert Euch selbst sehr umfassend. Schließt nicht kurzfristig eine Versicherung ab, sondern immer nur nach einer reiflichen Überlegung. Informiert Euch im Internet, in Fachzeitschriften, in den aktuellen Medien und bei unabhängigen Versicherungsberatern / Versicherungsmakler.

Gerade die unabhängige Versicherungsberatung und Finanzberatung ist sehr wichtig. Diese Experten können alle offenen Fragen, die im Zuge der Grundlagenermittlung aufgelaufen sind, umfassend klären. Dafür sind die da! Dafür werden die Versicherungsberater auch bezahlt. Sollte ein Berater jedoch nicht in der Lage sein, auf die Fragen eine stimmige Antwort zu geben, dann solltet Ihr von dem lieber die Finger lassen.

Zur Info:

Wenn Ihr zu einer Versicherung, wie z.B. der Berufsunfähigkeitsversicherung, etc. eine Beratung mit einem Versicherungsvergleich anfordert, so werdet Ihr immer nur von unabhängigen Versicherungsmaklern oder Mehrfachagenten betreut. Diese sind auf jeden Fall in der Lage, Euch umfassend und kompetent zu Beraten und sie lieben ihren Job!

In der Hoffnung, dass Ihr Euren Versicherungsschutz nie benötigt

Siegmar Bührle

Email:

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

Next Post:

Previous Post:

brissanter Report …

Gratis Report Viele Verbraucher zahlen nicht nur zu viel für Ihre Versicherungspolicen, sondern besitzen meist auch Versicherungen, die absolut unsinnig sind. Wir empfehlen Ihnen daher unseren Gratis-Report „Welche Versicherung Sie WIRKLICH brauchen - und welche Sie getrost kündigen können“, den Sie gleich hier per E-Mail anfordern können...
E-Mail:

Werbung:

Email: