FAQ zur privaten Haftpflichtversicherung

Fragen zur privaten Haftpflichtversicherung gibt es natürlich viele. Einige wurden sicherlich durch die zuletzt veröffentlichen Artikel geklärt. In diesem Beitrag haben wir für Sie weitere Antworten auf wiederholte Fragen zur private Haftpflichtversicherung zusammengetragen, dass Sie auch wirklich alles beantwortet bekommen.

Erfahren Sie nun alles, was Sie über die Haftpflichtversicherung wissen müssen…

Fragen und Antworten zur privaten Haftpflichtversicherung

Was macht die private Haftpflichtversicherung?

Die private Haftpflichtversicherung zählt zu den wichtigsten Versicherungen überhaupt. Grund dafür ist § 823 BGB, der besagt, dass jeder, der einem anderen Schaden zufügt, für diesen Schaden auch haftbar ist. Die private Haftpflichtversicherung übernimmt diese Pflicht und prüft zunächst, ob die Ansprüche berechtigt sind und falls nicht, wehrt sie diese notfalls sogar gerichtlich ab. Damit beinhaltet die private Haftpflichtversicherung auch eine passive Rechtsschutzversicherung.

Wann leistet die private Haftpflichtversicherung nicht?

Die private Haftpflichtversicherung leistet nicht, wenn ein Schaden vorsätzlich herbeigeführt wird, wenn der Versicherungsnehmer einen Schaden selbst erleidet oder wenn ein Angehöriger, der mit dem Versicherten in häuslicher Gemeinschaft lebt bzw. mit versichert ist, einen Schaden erleidet. Auch Schäden, die bei Gefälligkeitsarbeiten, wie der Hilfe beim Umzug von Freunden entstehen, werden nicht ersetzt. Des Weiteren greift die private Haftpflichtversicherung nicht, wenn Schäden durch einen Hund, ein Pferd, ein Fahrzeug oder Gewässerschäden entstanden sind. Hierfür gibt es gesonderte Haftpflichtversicherungen, genauso wie für Haus- und Grundbesitzer, sowie für Bauherren.

Werden Personenschäden in der privaten Haftpflichtversicherung versichert?

Selbstverständlich kommt die private Haftpflichtversicherung nicht nur für Sach-, sondern genauso für Personenschäden auf. Voraussetzung ist aber, dass der Schaden nicht vorsätzlich herbeigeführt wurde. Dabei versteht man unter Personenschäden alle finanziellen Schäden, die durch Erkrankung oder Tod einer Person entstehen.

Wie hoch sollte die Versicherungssumme ausfallen?

Die Versicherungssumme sollte so hoch wie möglich gewählt werden. Die Beiträge steigen bei höheren Deckungssummen nur in geringem Maße, allerdings kann die Sicherheit deutlich erhöht werden. Insbesondere bei Personenschäden ist eine sehr hohe Deckungssumme sinnvoll, da diese schnell in die Millionenhöhe gehen. Mindestens 2,5 Millionen Euro sollte die Deckungssumme für Personen- und Sachschäden bei der privaten Haftpflichtversicherung betragen.

Private Haftpflichtversicherung für Wohnungseigentümer?

Je nach Versicherer und Versicherungsumfang reicht die private Haftpflichtversicherung auch für Wohnungseigentümer vollständig aus. Dies gilt allerdings nur bei selbst genutztem Wohneigentum. Wenn zusätzlich noch eine zweite Partei mit im Haus lebt, sollte dagegen eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht abgeschlossen werden.

Welche Personen sind in der privaten Haftpflichtversicherung versichert?

Grundsätzlich sind neben dem Versicherungsnehmer auch dessen Ehepartner und Kinder automatisch mit versichert. Zu den Kindern zählen neben leiblichen, auch Stief- und Adoptivkinder. Diese sind selbst dann noch mit versichert, wenn sie bereits volljährig sind, sich aber noch in der Ausbildung befinden. Des weiteren können Lebensabschnittsgefährten mit versichert werden, sie müssen jedoch gesondert in den Vertrag aufgenommen werden. Ausnahmen gelten lediglich bei speziellen Singletarifen, in denen nur der Versicherungsnehmer versichert ist.

Spätere Hochzeit und die private Haftpflichtversicherung?

Besteht bereits eine Haftpflichtversicherung, so wird der Ehepartner nach der Heirat automatisch mitversichert. Ausnahme bilden wiederum die Singletarife, die erst umgestellt werden müssen. Gleiches gilt übrigens für Kinder, die erst nach Abschluss einer privaten Haftpflichtversicherung geboren werden.

Tiere in der privaten Haftpflichtversicherung?

Auch Tiere sind in der privaten Haftpflichtversicherung mit versichert. Dies gilt jedoch nur für Kleintiere, zu denen Katzen, Meerschweinchen, Hamster, Vögel, Bienen oder Brieftauben zählen. Hunde, Pferde, Rinder und wilde Tiere sind grundsätzlich über eine gesonderte Versicherung abzusichern zu.

Wartezeiten in der privaten Haftpflichtversicherung?

In der privaten Haftpflichtversicherung bestehen keinerlei Wartezeiten. Sofort mit Abschluss des Vertrages besteht der Versicherungsschutz.

Sie möchten eine optimale private Haftpflichtversicherung?

… dann nützen Sie unseren kostenlosen Versicherung Vergleich zur privaten Haftpflichtversicherung (klick). Mit unserem Vergleichsrechner haben Sie sehr schnell einen Überblick, welcher Tarif wirklich zu Ihren Anforderungen passt, und das noch zu günstigen Konditionen.

Ihr

Siegmar Bührle

Email:

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

Next Post:

Previous Post:

brissanter Report …

Gratis Report Viele Verbraucher zahlen nicht nur zu viel für Ihre Versicherungspolicen, sondern besitzen meist auch Versicherungen, die absolut unsinnig sind. Wir empfehlen Ihnen daher unseren Gratis-Report „Welche Versicherung Sie WIRKLICH brauchen - und welche Sie getrost kündigen können“, den Sie gleich hier per E-Mail anfordern können...
E-Mail:

Werbung:

Email: