Diese Versicherung sollten Sie auf JEDEN Fall haben

Sicherlich hat jeder seine eigenen Vorstellungen, welche Versicherung für ihn notwendig ist und welche nicht. Je nach individuellen Voraussetzungen kann es auch sein, dass man die eine oder andere Versicherung nicht erhält. Beispielsweise gilt dies für die Berufsunfähigkeitsversicherung oder bestimmte Lebensversicherungen. Hier muss dann auf Alternativen ausgewichen werden, zu denen ein Versicherungsfachmann kompetent berät.

Versicherungen, die jeder haben sollte…

Zu den Versicherungen, die für Angestellte gesetzlich vorgeschrieben sind, zählen alle Arten von Sozialversicherungen, also gesetzliche Krankenversicherung, Pflege- und gesetzliche Rentenversicherung. Diese werden von den Angestellten automatisch vom Bruttolohn abgeführt. Weiterhin lässt sich eine Kfz-Haftpflichtversicherung nicht umgehen. Sie stellt sozusagen die Betriebserlaubnis für das Fahrzeug dar.

Die private Haftpflichtversicherung …

Anders sieht es da mit der privaten Haftpflichtversicherung aus. Diese zählt zwar nicht zu den gesetzlich vorgeschriebenen Versicherungen, jedoch sollte sie in keinem Haushalt fehlen. Die Haftpflichtversicherung zahlt Schäden, die der Versicherte einer anderen Person zugefügt hat. Eine ebenso notwendige Versicherung ist die Hausratversicherung, die bei Verlust, Beschädigung oder Diebstahl unter bestimmten Voraussetzungen zahlt.

Die Berufsunfähigkeitsversicherung …

Jeder Mensch sollte außerdem eine Berufsunfähigkeitsversicherung besitzen, sofern er die Kriterien für die Aufnahme in diese Versicherung erfüllen kann. Die BU greift bei Krankheiten und Unfällen, wenn diese zur Berufsunfähigkeit führen. Wichtig ist hier eine Absicherung der Erwerbsunfähigkeit, denn wer seinen Beruf nicht mehr ausüben kann, hat dennoch theoretisch die Möglichkeit, einen anderen zu ergreifen. Wer aufgrund diverser Vorerkrankungen keine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen kann, für den ist eine Unfallversicherung eine Option.

Altersvorsorge – Lebensversicherung

Ebenfalls sinnvoll ist in der heutigen Zeit eine private Altersvorsorge. Ob man sich für die staatlich geförderte Riester-Rente, die insolvenzsichere Rürup-Rente oder eine Direktversicherung entscheidet oder sein Geld am freien Kapitalmarkt anlegt, Gold kauft oder Sparpläne besitzt, liegt an den jeweiligen Bedingungen, die man erfüllen muss (Riester, Rürup) sowie an den persönlichen Wünschen des Kunden.

Lebensversicherungen sind nicht unbedingt notwendig. Wer jedoch einen Kredit aufnimmt, sollte eine Risikolebensversicherung oder mindestens eine Absicherung für den Todesfall vorweisen können bzw. neu abschließen. Günstig ist hier auch, sich gegen den Verlust der Arbeitsstelle abzusichern, um den Kredit trotz sinkender Einnahmen noch sicher zurückzahlen zu können.

sonstige Versicherungen

Daneben gibt es noch verschiedene sinnvolle Versicherungen für Tierhalter, wie die Hunde- oder Pferdehaftpflichtversicherung. Für Auslandsaufenthalte ist daneben eine Auslandskrankenversicherung zu empfehlen. Besonders bei Reisen hat man auch die Möglichkeit der Reisegepäckversicherung sowie der Reiserücktrittsversicherung, die vor großem finanziellen Kosten gegenüber dem Reiseanbieter bei Nichtantritt der Reise schützt. Eine vollkommen unnötige Versicherung ist hingegen die Absicherung gegen Infektionen durch Tropenkrankheiten, wenn man nicht in die betroffenen Regionen reisen will.

Ihr

Siegmar Bührle

PS:

bevor Sie eine Versicherung abschließen, sollten Sie auf jeden Fall zuvor einen unabhängigen Versicherungsvergleich machen. Das stellt nicht nur sicher, dass Sie eine Versicherung mit guten Vertragsbedingungen haben, sondern dass Sie vor allen Dingen kein Geld verschenken! Hier kommen Sie direkt zu unseren Versicherungsvergleichen (Klick)

Email:

{ 4 comments… add one }

  • Petra Rabe 27. Juni 2010, 21:30

    Diesen Artikel finde ich gut.Er weist auf wichtige Dinge hin und erklärt sie auf den Punkt gebracht.Stimmt-manche Dinge,wie zum Beispiel eine Berufunfähigkeitsversicherung werden oft vernachlässigt.Sparen Sie nicht an der falschen Stelle.Man denkt oft:”Ich doch nicht”und dann…unvorhergesehen.
    Mir ging es so.Dem Himmel sei Dank hatte ich so eine Versicherung.
    Darüber war ich froh.Nicht mehr arbeiten zu können,verursacht einen finaziellen Engpass,da ist man froh,wenn etwas greift.

    Reply
    • Versicherung vergleich 28. Juni 2010, 21:07

      @Petra Rabe: vielen Dank für Ihre Ergänzung zum Artikel.

      Ich denke, dass man den wahren Wert einer Berufunfähigkeitsversicherung erst dann wirklich verstehen kann, wenn der Fall eingetroffen ist. Wenn man sich ausreichend versichert hat – so wie Sie – ist man sehr froh und weiß, dass man es richtig gemacht hat. Derjenige, der diese Entscheidung “auf die Lange Bank” hinausgeschoben hat, ärgert sich grün und blau.

      Ich wünsche aber jedem, dass er weder zur ersten noch zur zweiten Personengruppe gehört! Versichern Sie sich und bleiben Sie froh und glücklich, wenn Sie die Versicherung NIE in Anspruch nehmen müssen!

      Reply
  • Konrad 28. Juni 2010, 09:04

    Hallo Herr Bührle,
    Ihre Infos zu Versicherungen sind immer wieder interessant.
    Ein Normalverbraucher verliert da schnell den Überblick.
    Von Betroffenen weiß ich, dass mittlerweile die Sozialversicherung sehr stark
    “mauert, also möglichst alles ablehnt, was für Betroffene wichtig ist”
    z.B. Die gesetzliche Krankenversicherung verweigert Leistungen;
    z.B. Die gesetzliche Rentenversicherung verweigert die Erwerbsminderungsrente;
    z.B. Die private BUZ-Versicherung verweigert die BUZ.Rente;

    Hier stellt sich die Frage:

    Welche Art von Rechtsschutzversicherung muß oder kann vorbeugend abgeschlossen werden, damit rechtliche Auseinandersetzungen mit den Krankenkassen und der gesetzlichen Rentenversicherung in jedem Fall abgedeckt sind und etwaige
    Rechtsansprüche mit Erfolg durchgesetzt werden können?

    Gibt es unabhängige Versicherungsmakler, welche Sie bedenkenlos weiterempfehlen können?

    Beste Grüße
    Konrad

    Reply
    • Versicherungsvergleich 28. April 2012, 20:18

      Hallo Konrad,

      nun, eine private Rechtsschutzversicherung kann hier schon helfen, seine Forderungen durchzusetzen. Eine solche Versicherung ist aber keine Garantie, dass man auch immer Recht bekommt. Wie das Sprichwort schon sagt, bekommt nicht immer der Recht, der auch Recht hat ;-)

      Nun, zu Ihrer zweiten Frage:
      Ich empfehle Ihnen immer Grundsätzlich einen Versicherungsmakler, der aus Ihrer nähe kommt. Was hilft Ihnen ein Makler z.B. aus München, wenn Sie in Flensburg wohnen? Mit einem Berater muss man auch mal zusammen an einen Tisch sitzen können, um Fragen auch mal 1:1 besprechen zu können. Daher vermittle ich über mein Portal hier immer nur Makler, die aus Ihrer direkten Umgebung kommen.

      LG
      Siegmar Bührle

      Reply

Leave a Comment

Next Post:

Previous Post:

brissanter Report …

Gratis Report Viele Verbraucher zahlen nicht nur zu viel für Ihre Versicherungspolicen, sondern besitzen meist auch Versicherungen, die absolut unsinnig sind. Wir empfehlen Ihnen daher unseren Gratis-Report „Welche Versicherung Sie WIRKLICH brauchen - und welche Sie getrost kündigen können“, den Sie gleich hier per E-Mail anfordern können...
E-Mail:

Werbung:

Email: