Diese Krankenzusatzversicherungen gibt es

Bei der Wahl der richtigen Krankenzusatzversicherung müssen sich interessierte Versicherte durch eine riesige Vielfalt unterschiedlicher Möglichkeiten kämpfen. So werden für fast jeden Bereich eigene Zusatzversicherungen angeboten, die mehr oder minder sinnvoll sind.

Wenn Sie noch weitere Krankenzusatzversicherungen kennenlernen möchten, dann lesen Sie hier weiter …

Die Zahnzusatzversicherung

Als bedeutende Krankenzusatzversicherung ist die Zahnzusatzversicherung zu nennen. Sie ist für alle gesetzlich Versicherten empfehlenswert. Früher oder später benötigt jeder einmal Kronen, Brücken oder Inlays. Die Kosten sind teils enorm und werden nur zu einem äußerst geringen Anteil von den gesetzlichen Krankenkassen getragen. Grundsätzlich wird für jede Erkrankung eine praktikable und kostengünstige Lösung festgelegt. Dabei zahlt die gesetzliche Krankenkasse einen prozentualen Anteil der durchschnittlichen Kosten für eben diese Behandlung.

Da es aber oftmals sehr viel bessere Behandlungsmöglichkeiten gibt, die jedoch mit höheren Kosten verbunden sind, würden sich manche Patienten gerne für diese entscheiden. Die Kostenerstattung der gesetzlichen Krankenkasse ist aber auch hier auf den festgelegten Betrag begrenzt. Wer eine Zahnzusatzversicherung abgeschlossen hat, kann sich hingegen einen prozentualen Anteil der tatsächlich entstandenen Kosten, auch für höherwertige Leistungen, von dieser zurückholen.

Die Heilpraktiker-Zusatzversicherung

Eine weitere wichtige Krankenzusatzversicherung ist die Heilpraktiker-Zusatzversicherung. Sie trägt die Kosten, die durch die Inanspruchnahme einer Behandlung beim Heilpraktiker entstehen. Dabei werden, je nach Tarif, bis zu 100 Prozent der Kosten übernommen. Jedoch sind viele dieser Zusatzversicherungen mit Klauseln versehen, die die jährliche Leistungssumme beschränken.

Sinnvoll ist eine Heilpraktiker-Zusatzversicherung für alle Menschen, denen die Schulmedizin nicht helfen kann und die es mit der Behandlung durch einen Heilpraktiker versuchen wollen. Die gesetzliche Krankenkasse trägt diese Kosten in keinster Weise, die Zusatzversicherung übernimmt sie aber sehr wohl.

Die stationäre Zusatzversicherung

Auch die stationäre Zusatzversicherung kann eine sinnvolle Ergänzung zur gesetzlichen Krankenversicherung darstellen. Sie übernimmt die Kosten für den Krankenhausaufenthalt, die jeder gesetzlich Versicherte selbst tragen muss. Bei Bedarf können diese Kosten sogar etwas höher angesetzt werden, um auch gleichzeitig einen evtl. entstehenden Verdienstausfall zu kompensieren.

Die Brillenversicherung

Ebenfalls erfreut sich die Brillenversicherung einer zunehmenden Beliebtheit. Sie sorgt dafür, dass man sich auf Kosten der Versicherung alle zwei Jahre eine neue Brille holen kann. Als Brillenträger weiß man, dass schnell einige Hundert Euro Kosten auf einen zukommen, wird eine neue Brille benötigt. Zudem soll diese auch noch dem modischen Geschmack entsprechen und kann sich damit noch einmal so stark verteuern.

Wenn Sie Interesse an einer Krankenzusatzversicherung haben, dann fordern Sie hier doch einen unverbindlichen Versicherungsvergleich Private Krankenversicherung (Klick) an.

Ihr

Siegmar Bührle

Email:

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

Next Post:

Previous Post:

brissanter Report …

Gratis Report Viele Verbraucher zahlen nicht nur zu viel für Ihre Versicherungspolicen, sondern besitzen meist auch Versicherungen, die absolut unsinnig sind. Wir empfehlen Ihnen daher unseren Gratis-Report „Welche Versicherung Sie WIRKLICH brauchen - und welche Sie getrost kündigen können“, den Sie gleich hier per E-Mail anfordern können...
E-Mail:

Werbung:

Email: