Anleger und Investoren sind keine Bittsteller!

Es ist oft schon überraschend, auf welche Methoden viele Bürger jedes Jahr reinfallen. Geldanlagen aus dem “grauen Kapitalmarkt”, mit Renditeversprechen die sich gewaschen haben.

Ich frage mich bei den Angeboten immer, warum läuft der Typ den rum und will eine solche sichere Kapitalanlage verkaufen, wenn man ohne Risiko weit mehr als 10% pro Jahr verdienen kann? Wenn das wirklich alles so sicher wäre, warum geht der nicht zur Bank, nimmt 10 Mio. Euro auf und investiert selbst in seine Anlage? Denn nach Abzug der Kreditkosten (sagen wir mal 4% p.a.) würde er damit ein super Geschäft machen, dass er nicht’s mehr verkaufen braucht, oder?

Da die Angebote aber meist alles andere als Sicher und Rentabel sind, habe ich Ihnen hier einige wichtige Punkte zusammengestellt, die Sie vor einer Investition beachten sollten:

  • Investieren Sie Ihr Geld nie bei einer Institution, die sich unaufgefordert telefonisch bei Ihnen gemeldet hat.
  • Lassen Sie sich nicht durch vorgerechnete Traumrenditen beeindrucken – auch dann nicht, wenn die Empfehlung von Freunden und Verwandten kommt. Gute Investmentfonds haben auch langfristig über 10% p.a. erwirtschaftet (im Aktienfondsbereich), aber natürlich auch mit entsprechenden Schwankungen. Garantieren kann Ihnen eine solche Rendite aber keiner.
  • Lassen Sie sich aussagekräftige Unterlagen aushändigen. Lassen Sie sich aber nicht von bunten Hochglanzprospekten blenden, denn die kann jeder drucken lassen.
  • Achtung, wenn der Geschäftssitz der Gesellschaft nicht in Deutschland ist!
  • Analysieren Sie die Unterlagen genau und informieren Sie sich. Holen Sie Vergleichsangebote ein und lassen Sie sich nicht unter Zeitdruck bringen. Lassen Sie lieber mal eine gute Gelegenheit “platzen”, anstatt viel Geld zu verlieren! Anlageentscheidungen müssen gut überlegt sein.
  • Sie sich als Investor oder Kapitalgeber kein Bittsteller! Lassen Sie sich das ganze Konzept bis ins Detail erläutern. Stellen Sie aktiv “W”-Fragen (Wo, Wi, Was, Warum, Weshalb, …). Ein guter und seriöser Berater wird ihnen diese alle sauber und nachvollziehbar erläutern können.
  • Lassen Sie sich das Beratungsgespräch protokollieren – und zwar schriftlich!
  • Kaufen Sie keine Immobilien, ohne eine Besichtigung. Beim Immobilienkauf ist es wichtig zu wissen, dass ein Notar nicht prüft, ob es für Sie eine gute Anlage ist – er kontrolliert nur die formelle Richtigkeit des Geschäft.

Wer Geld rentabel anlegen möchte, sollte sich auf jeden Fall von einem kompetenten Makler oder Mehrfachagenten beraten lassen. Nur so haben Sie die Möglichkeit, von einem Vermittler in Ihrem Interesse beraten zu werden. Lassen Sie die Finger weg, von Telefonverkäufern, die Ihnen alles versprechen und mit geschulten Fragen Sie ins Gespräch verwickeln lassen. Wenn mich solche Anrufen, leg immer immer einfach auf :-)

Email:

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

Next Post:

Previous Post:

brissanter Report …

Gratis Report Viele Verbraucher zahlen nicht nur zu viel für Ihre Versicherungspolicen, sondern besitzen meist auch Versicherungen, die absolut unsinnig sind. Wir empfehlen Ihnen daher unseren Gratis-Report „Welche Versicherung Sie WIRKLICH brauchen - und welche Sie getrost kündigen können“, den Sie gleich hier per E-Mail anfordern können...
E-Mail:

Werbung:

Email: